Businesstipps Unternehmen

Corporate Publishing: Fakten eines Wachstumsmarktes

Lesezeit: < 1 Minute Der Markt für Kundenzeitschriften, Mitarbeitermagazine und ähnliches ist in den frühen 2000er Jahren stark gewachsen. Anstatt in klassische Werbung investieren immer mehr Firmen in eigene Medien: Corporate Publishing.

< 1 min Lesezeit

Corporate Publishing: Fakten eines Wachstumsmarktes

Lesezeit: < 1 Minute

Corporate Publishing ist vor allem für große Verlagshäuser wie Gruner und Jahr oder Burda ein wichtiges Wachstumssegment geworden. Sie produzieren im Auftrag von Unternehmen Zeitschriften. Sowohl die Auslastung von Druckkapazitäten als auch die Bereitstellung redaktioneller Ressourcen sind dabei aus Sicht der Verleger interessant.

 

Milliardenmarkt Corporate Publishing

Der Markt für Corporate Publishing wird auf 4,5 Milliarden EUR pro Jahr geschätzt. Im deutschsprachigen Raum erscheinen ca.15.000 Titel, in Deutschland allein sind es 12.000. Dazu gehören nicht nur Kundenmagazine oder Mitarbeiterzeitschriften sondern zunehmend auch vollständig integrierte CP-Konzepte. (Quelle: FCP)

Reichweitenstarke Zeitschriftentitel eignen sich auch als Werbeträger. So finanziert sich das Lufthansa-Magazin zu 100% aus Anzeigen. Möglich wird das durch die hohe Auflage von über 600.000. Werbung anderer Fluggesellschaften sind dabei ausgeschlossen.

Corporate Publishing: Fakten eines Wachstumsmarktes  

Beispiel für Corporate Publishing: Lufthansa Magazin (G+J), Abb. Lufthansa

Der größte Fachverband ist das Forum Corporate Publishing. Die Mitglieder des FCP produzieren 1.800 nationale und internationale Titel pro Jahr.

Großes Interesse an Corporate Publishing haben auch Logistikunternehmen, insbesondere die Deutsche Post AG, die in diesem Rahmen die Distribution also den Transport und Vertrieb der CP-Medien als Dienstleistung anbieten.

Lesen Sie hier mehr über Corporate Publishing

Mediadaten des Lufthansa Magazins

Lufthansa Magazin online lesen

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: