Businesstipps Steuern & Buchführung

Controlling in kleinen Unternehmen

Lesezeit: < 1 Minute Die meisten Unternehmen gehören in Deutschland zur Gruppe der kleinen und mittleren Unter-nehmen (KMU). Trotz ihrer im Vergleich zu DAX-Unternehmen geringen Größe erwirtschaften sie etwa die Hälfte der Umsätze und beschäftigen zahlreiche Arbeitnehmer. Dennoch werden betriebs-wirtschaftliche Konzepte und Lösungsalternativen vorwiegend für Großunternehmen entwickelt. Dies gilt im besonderen Bereich für das Controlling.

< 1 min Lesezeit

Controlling in kleinen Unternehmen

Lesezeit: < 1 Minute

Die Anforderungen von Kleinunternehmen werden im Bereich des Controllings nur selten berücksichtigt. Anders als in Großunternehmen ist in KMU das operative Geschäft viel mehr auf den Inhaber des Unternehmers zugeschnitten. Außerdem wird das Controlling in Kleinunternehmen – wenn überhaupt – allenfalls im gerade noch erforderlichen Maße betrieben.

Zu kurz kommt das Controlling in Kleinunternehmen vor allem im strategischen Bereich. Nur Unternehmer, die wissen, wohin die Reise gehen soll, können ein Unternehmen erfolgreich führen und die operativen Ziele an seinen strategischen Visionen ausrichten. In den meisten Kleinunternehmen ist den Mitarbeitern aber nicht einmal die Strategie des Unternehmens bekannt.

Operatives Controlling in Kleinunternehmen

Mit meisten Unternehmen setzten ihren Schwerpunkt auf das operative Geschäft. Ein Berichtssystem, welches das Management regelmäßig über Erfolg oder Misserfolg informiert, existiert in der Regel aber nicht. Als Informationsgrundlage werden in Kleinunternehmen in der Regel nur die Betriebswirtschaftlichen Auswertungen und der Jahresabschluss genutzt.

Die in der Regel monatlich in eigener Regie oder vom Steuerberater erstellten Betriebswirtschaftliche Auswertung liefert zwar auch einige Daten, die für das Controlling in Kleinunternehmen erforderlich sind, diese Daten sind für eine Steuerung des Unternehmens aber in keinem Fall ausreichend.

Für kleine Unternehmen dient der Jahresabschluss in erster Linie der Selbstinformation und der Information der Banken. Da der Jahresabschluss vor der Einführung des BilMoG durch zahlreiche steuerliche Vorschriften nicht immer die Realität widerspiegelt, ist aber auch dieses Analyseinstrument nicht immer ohne Anpassung für ein Controlling in Kleinunternehmen geeignet. Davon abgesehen ist ein Zeitraum von einem Jahr viel zu groß.

Liquiditätsplanung in kleinen Unternehmen

Die Sicherung der Liquidität ist ein nachhaltiges und existenzielles Ziel und sollte insbesondere für kleine Unternehmen oberste Priorität haben. Liquidität und Erfolg entwickeln sich allerdings nicht immer in dieselbe Richtung. Selbst profitable Unternehmen können in Zahlungsschwierigkeiten geraten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: