Businesstipps Steuern & Buchführung

Controller-Preis 2010 geht an die Bundesagentur für Arbeit (BA)

Lesezeit: 2 Minuten Der Internationale Controller Verein (ICV) teilte in einer Presseerklärung mit, dass der Controller-Preis 2010 an die Bundesgentur für Arbeit (BA) geht. Die BA erhält den mit 5.000 Euro dotierten Controller-Preis 2010 für das Projekt SAMP - Steuerung Arbeitsmarktprogramme. SAMP soll das Controlling der BA bei der Budgetierung unterstützen.

2 min Lesezeit

Controller-Preis 2010 geht an die Bundesagentur für Arbeit (BA)

Lesezeit: 2 Minuten

Der Controller-Preis 2010 des Internationalen Controller Vereins (ICV) ist am Montag, den 14. Juni 2010, auf dem 35. Congress der Controller an die Bundesgentur für Arbeit (BA) verliehen worden.

Der mit 5.000 Euro dotierte Controller-Preis ging an die Bundesgentur für Arbeit für das Projekt  SAMP – Steuerung Arbeitsmarktprogramme. SAMP soll das Controlling bei der Budgetierung und deren Anpassung an sich schnell ändernde Rahmenbedingungen unterstützen.

Die Bundesgentur für Arbeit hat angesichts ihres hohen Bedarfs an einer unterjährigen Steuerung die quartalsweise Fortschreibung der Jahresplanung eingeführt und kann auf dieser Basis Abstimmungen im laufenden Geschäft vornehmen.

Zusätzlich zum Controller-Preis 2010 gab es einen Sonderpreis
Neben dem Controller-Preis 2010 vergab die ICV-Jury einen Sonderpreis an Birgit Feistmantl, Controllerin der Swarovski Japan ltd. Frau Feistmantl war es in der japanischen Tochter des österreichischen Unternehmens gelungen, das japanische Accounting mit einem Controlling nach dem Leitbild des ICV zu verbinden.

Auswahlprozess für den Controller-Preis 2010
Der Internationale Controller Verein hat den Controller-Preis zum 8. Mal für eine mustergültige Controlling-Lösung vergeben.

Der Jury-Vorsitzende für die Vergabe des Controller-Preises 2010, Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber, Vorsitzender des ICV-Kuratoriums und Direktor des Instituts für Management und Controlling an der WHU – Otto Beisheim School of Management, hat als Neuheiten bei den Bewerbungen drei Spitzenthemen ausgemacht, die alle für das Controlling wichtig sind:

  • Marken als Werttreiber
  • Perspektive Internationalität
  • Öffentliche Institutionen

Die Bewerbung um den Controller-Preis 2010 erfolgte für einen Teilaspekt des Veränderungsprojektes, der die Budgetierung und deren Anpassung an sich schnell ändernde Rahmenbedingungen betrifft. Die Haushalts- und Budgetplanung im öffentlichen Bereich ist aufgrund hoher Komplexität langsam und unflexibel. Da der Aufgabenumfang starken Schwankungen unterliegt, besteht ein hoher Bedarf an einer unterjährigen Steuerung.

In der BA wurde ein Weg beschritten, ergänzend zum periodischen Vorgehen quartalsweise unterjährig die Jahresplanung fortzuschreiben und auf dieser Basis dann Anpassungen im Geschäft vorzunehmen. Wie Jürgen Weber erklärte, soll der Controller-Preis 2010 für die Bundesanstalt für Arbeit alle öffentlichen Institutionen ermutigen, die Idee des Controllings in die Realität umzusetzen.

Dieter Wagon nimmt den Controller-Preis 2010 für die BA entgegen
Für die Bundesgentur für Arbeit hat Dieter Wagon, Geschäftsführer Controlling und Finanzen, den Controller-Preis 2010 entgegengenommen und wertete die Preisverleihung als eine Würdigung und Ansporn zugleich.

Alle Controller-Preise 2003 bis 2010
Bisher haben folgende Unternehmen den Controller-Preis empfangen:

  • Sick AG (Controller-Preis 2003)
  • Aventis Pharma Deutschland GmbH (Controller-Preis 2004)
  • T-Online International AG (Controller-Preis 2005)
  • Kaufhof Warenhaus AG (Controller-Preis 2006)
  • Hansgrohe AG (Controller-Preis 2007)
  • Wittlinger Therapiezentrum/Dr. Vodder Akademie (Controller-Preis 2008)
  • Fiege Gruppe (Controller-Preis 2009)
  • Bundesgentur für Arbeit – BA (Controller-Preis 2010)

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: