Businesstipps Organisation

Choleriker im Büro – Was tun?

Lesezeit: 2 Minuten Choleriker sehen keinen Unterschied zwischen persönlicher oder professioneller Kritik und es kann ihnen deswegen äußerst schwer fallen, sich irgendetwas von der Seele zu reden. Das kann insbesondere im Büro ein Problem darstellen, wenn Kommunikation tagtäglich gefragt ist.

2 min Lesezeit
Choleriker im Büro - Was tun?

Choleriker im Büro – Was tun?

Lesezeit: 2 Minuten

Choleriker sind die geborenen Chefs weil sich niemand traut, sie zu kritisieren und fast alle vor Ehrfurcht vor ihnen erstarren. Jedoch ist das für Sie als Mitarbeiter in einer Firma nicht unbedingt angenehm. Also, wie gehen Sie am besten mit dem Choleriker-Chef um?

Cholerik im richtigen Augenblick ansprechen

Eine Sicherheit bei Cholerikern ist, dass diese sich nicht unter Kontrolle haben. Wenn Wutausbrüche einmal beginnen, dann sind diese kaum zu stoppen, denn von alleine werden sie nicht aufhören und wer möchte dem Chef schon das Mundwerk verbieten?

Jedoch können diese Wutausbrüche schnell zu weit gehen und Mitarbeiter fühlen sich beleidigt, unterdrückt und minderwertig, was auch leicht zu verstehen ist. Deswegen sollte man die Cholerik-Anfälle ansprechen, jedoch nur nach einem Anfall, nicht währenddessen, denn ansonsten wird dieser nur noch schlimmer. Lieber nach einiger Zeit, wenn man sicher sein kann, dass der Chef sich beruhigt hat, diesen aufsuchen und zur Rede stellen.

Dabei sollte man darauf achten nur „Ich“-bezogene Sätze zu nutzen, damit der Choleriker sich nicht attackiert fühlt. Also anstatt: „Sie haben mich damit beleidigt.“, „Ich habe mich dadurch beleidigt gefühlt.“ Außerdem sollte man mit den Kollegen ganz klar festlegen, dass ein solches Verhalten unangebracht und indiskutabel ist, damit der Choleriker dem Chef-Nachwuchs nicht als schlechtes Beispiel vorangeht.

Mit Ausbrüchen umgehen

Außerdem sollten Sie sich im Voraus Gedanken zurechtlegen, welche Sie denken können, wenn Sie von einem Wutanfall getroffen werden. Dies ist wichtig damit Ihr Selbstbewusstsein nicht unnötig beschädigt wird. Wichtig ist es mit Cholerikern immer sachlich zu argumentieren und deren Kritik zu hinterfragen, ansonsten kann es Ihnen passieren, dass Sie sich schon bald selber als Choleriker sehen. Fragen Sie ruhig nach Verbesserungsvorschlägen oder ähnlichen Auswegen, die Ihr Gegenüber beruhigen können. Wichtig ist bei der Unterhaltung auch immer leise zu sprechen. Ansonsten versucht der Choleriker Sie nur zu übertönen und wird immer lauter.

Für gewöhnlich können Sie einen Wutausbruch schon vorher erahnen. Der Choleriker wird seine Körperhaltung so ändern, dass er größer und mächtiger erscheint als Sie. Wenn Sie es mit einem Kollegen zu tun haben, sollten Sie Ihn ruhig darum bitten sich zu setzen, die dadurch erlangte entspannte Körperhaltung könnte die Wutattacke unterdrücken. Jedoch sollten Sie darauf achten sich nicht frontal vor die andere Person zu setzen. Auch im Stehen gilt, dass Sie unmerklich Ihre Position so verändern sollten, dass Sie sich nicht direkt frontal gegenüber der anderen Person befinden.

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.co

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: