Businesstipps Unternehmen

Checkliste Marketing: Existenzgründung

Lesezeit: 2 Minuten Existenzgründer stehen oft vor der Frage, welche Werbe- und PR-Maßnahmen sie eigentlich planen sollen. Bevor Sie irgendeine Anzeige schalten, machen Sie sich Gedanken über die Ziele, die Sie damit verbinden. Sie können das in Form einer Checkliste tun und sich so über geeignete Marketing-Maßnahmen klar werden.

2 min Lesezeit

Checkliste Marketing: Existenzgründung

Lesezeit: 2 Minuten

Die folgende Checkliste ist keine vollständige Liste aller möglichen Marketing- oder PR-Ideen für Existenzgründer. Sie können sie deshalb beliebig ergänzen. Wichtig ist die Begründung, die Sie für jede Maßnahme formulieren. Schreiben Sie zu jeder einen Satz auf, welche Erwartungen Sie damit verbinden. Das hilft Ihnen gleich zwei Mal: Sie formulieren auf diese Weise Teilziele, die Sie später prüfen können. 

Vor einer Neuauflage von PR-Maßnahmen oder weiteren Werbeausgaben nehmen Sie diese Checkliste wieder zur Hand und fragen sich: Hat es was gebracht, was ich mir notiert habe?

Checkliste Marketing für Existenzgründer: 

  • Plakate/Aushänge, weil …
  • Zeitungsanzeigen, weil … 
  • Telefonbuchanzeigen, weil …
  • Internetanzeigen, weil … 
  • Flyer, weil … 
  • Broschüren/Prospekte, weil … 
  • Werbegeschenke/Give-Aways, weil … 
  • Pressemitteilungen, weil … 
  • Pressekonferenz, weil … 
  • E-Mail-Newsletter, weil … 
  • Direkt-Mailings, weil … 
  • Webseite, weil … 
  • Firmen-Events, weil … 
  • Social Media-Profile, weil … 
  • Virales Marketing, weil … 

Ergänzen Sie diese Liste nach Belieben mit eigenen Ideen. Natürlich dürfen Sie auch Punkte streichen. Besonders wichtig ist aber, dass Sie eine gute Begründung finden. Das "Warum" ist entscheidend. Fragen Sie sich, warum Sie z.B. eine eigene Webseite betreiben wollen. Ist es, weil jeder eine hat? Das ist ein schwaches Argument, nicht wahr? 

Es ist übrigens falsch anzunehmen, dass Sie ohne Werbung keinen Erfolg haben können. Es gibt viele Wege zum Erfolg. Gute Vertriebler erreichen ihre Ziele auch ohne Anzeigen, sogar ohne Visitenkarten und Briefpapier. Denn Sie wissen, wie Sie mit Kunden sprechen müssen. 

Checkliste Marketing vereinfacht Planungsprozesse

Das vorgeschlagene Herangehen vereinfacht den Planungsprozess im Marketing und in der Unternehmenskommunikation. Mit der Frage nach dem "Warum" können gerade Existenzgründer ihre Vorhaben im Bereich Unternehmenskommunikation kritisch hinterfragen. Ähnlich können Sie auch Ihre Liste von Ideen zusammenstreichen.

Diese oder jene Maßnahme entfällt, weil dafür noch kein Geld oder zu wenig Zeit vorhanden sind. Auch ein sehr unsicheres Ergebnis kann ein Grund sein, Ideen lieber zurückzustellen und später zu realisieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: