Businesstipps Organisation

Checkliste: Erprobte Mittel gegen Störungen und zu lange Besuche am Arbeitsplatz

Lesezeit: < 1 Minute Eigentlich hatte Ihr Kollege nur eine klitzekleine Frage. Doch nun sitzt er schon seit zehn Minuten vor Ihnen und kommt von einem Thema aufs nächste, während Sie nervös auf Ihrem Stuhl herumrutschen und mit dem Kugelschreiber spielen...

< 1 min Lesezeit

Checkliste: Erprobte Mittel gegen Störungen und zu lange Besuche am Arbeitsplatz

Lesezeit: < 1 Minute
Vor solchen Situationen können Sie sich schützen, wenn Sie möglichst viele erprobte Gegenmaßnahmen kennen. Prüfen Sie anhand unserer Checkliste, welche Präventivtricks Sie bereits kennen und welche bislang unbekannten Mittel Sie künftig situationsgerecht anwenden können.
Zusatz-Tipps:
Nehmen Sie Übertretungen Ihres Ruhewunsches nicht kommentarlos – aber freundlich – hin, wenn Sie trotz eines türschildes "Bitte nicht stören" unterbrochen werden. Sonst nimmt SIe bald niemand mehr ernst.
Günstig für kurze Gespräche ist die Zeit zwischen dem Mittagessen und 15:00. In dieser Zeit ist konzentriertes Arbeiten meist schwieriger und deshalb gut geeignet für Aufgaben, die keine Ruhe und höchste Konzentration erfordern. Bieten Sie an, in dieser Zeit generell für spontane Fragen und Besuche zur Verfügung zu stehen.
Wimmeln Sie nicht jede Anfrage sofort ab, die in wenigen Sekunden erledigt sein kann – sofern Sie dabei die Person sind, die die Zeitdauer bestimmt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: