Businesstipps Organisation

Checkliste: Coole Tipps für Ihren Kühlschrank

Lesezeit: < 1 Minute Gehören Sie auch zu denjenigen, die Lebensmittel und Speisen einfach dorthin in den Kühlschrank stellen, wo gerade Platz ist? Das ist nicht gut, denn jeder Kühlschrank hat unterschiedliche Kühlzonen, in denen manche Nahrungsmittel schneller verderben.

< 1 min Lesezeit

Checkliste: Coole Tipps für Ihren Kühlschrank

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie vom Einkauf nach Hause kommen, sollten Sie Ihre Lebensmittel zügig in den Kühlschrank packen. Zunächst wird die Verpackung der Ware auf ihre Kühlschranktauglichkeit überprüft, denn sie muss gut verpackt sein, damit sie den Geschmack nicht verändert, den Geruch anderer Lebensmittel annimmt oder schneller verdirbt als nötig.

Unverpackte Ware wird mit geeigneten Verpackungen wie Kunststoffbeutel, Plastikdosen, Frischhalte- oder Alufolie, Papiertüten, Glas- oder Porzellangefäße geschützt. Nun geht es ab in den Kühlschrank.

  • Käse, Geräuchertes und zubereitete Speisen gehören abgedeckt ganz nach oben.
  • Darunter befinden sich die Milchprodukte wie Quark und Joghurt.
  • Die leicht verderblichen Speisen wie Fisch, Fleisch und Wurst kommen in den kältesten Bereich auf der untersten Glasplatte.
  • In die Schubladen darunter gehören Obst und Gemüse, denn hier ist die Temperatur etwas höher.
  • Butter und Eier finden oben in der Tür ihren Platz.
  • Darunter können Sie Tuben, Mayonnaisen, Dressings, Saucen und Marmelade lagern.
  • Getränke werden unten in der Tür kühl gelagert.
  • Manche Lebensmittel halten selbst im Kühlschrank nur einen Tag zum Beispiel roher Fisch oder Hackfleisch.
  • Andere wie etwa Eier sind im Kühlschrank bis zu drei Wochen haltbar.
  • Fleisch und Aufschnitt bleiben kühl gelagert zwei / drei Tage frisch.
  • Milch hält sich drei Tage, Hart- und Schnittkäse ein bis zwei Wochen.
  • Stellen Sie die frische Ware immer nach hinten in den Kühlschrank und verbrauchen Sie ältere Lebensmittel zuerst.
  • Beachten Sie immer das Mindesthaltbarkeitsdatum.
  • Einige Lebensmittel sind nicht für den Kühlschrank geeignet, wie kälteempfindliche Artischocken, Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln. Auch Tomaten fühlen sich im Kühlschrank nicht besonders wohl.
  • Wurzeln- und Kohlgemüse sollten kühl und feucht außerhalb des Kühlschranks gelagert werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: