Businesstipps Unternehmen

Checkliste: Analyse von Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens

Lesezeit: < 1 Minute Zur Analyse der internen Situation Ihres Unternehmens müssen Sie die wesentlichen Funktionen und Prozesse auf den Prüfstand stellen. In diesem Beitrag erhalten Sie eine Checkliste, mit der Sie die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens systematisch überprüfen können.

< 1 min Lesezeit

Checkliste: Analyse von Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens

Lesezeit: < 1 Minute

Checkliste für die Analyse von Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens

  1. Stärken und Schwächen in der Produktinnovation: Leistungen und Ergebnisse von Forschung & Entwicklung (F&E)
  2. Finanzielle Stärken und Schwächen: Bilanzkennzahlen, steuerliche Situation, finanzielle Hebelwirkung
  3. Betriebliche Stärken und Schwächen: Energieeffizienz, Qualität der Rohmaterialien und Produktionsanlagen, Kostenstruktur in der Produktion, Lagerbestände
  4. Stärken und Schwächen in der Belegschaft: Fähigkeiten der Mitarbeiter, Fluktuation der Mitarbeiter, Motivation, Teamgeist, Personalentwicklung
  5. Stärken und Schwächen in Marketing und Vertrieb: Qualität der Fertigprodukte, Anzahl der Produktlinien, Marktanteil, Preispolitik, Vertriebskanäle, Kundendienst, Werbung
  6. Stärken und Schwächen der Unternehmensführung: Koordinationsfähigkeit, Motivationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, strategische Kompetenzen, Erfahrung
  7. Stärken und Schwächen im Management-Informationssystem (MIS): Qualität und Verfügbarkeit der Informationen, Benutzerfreundlichkeit, Nutzungsintensität, Kompatibilität zu anderen Systemen

Nach einer systematischen Analyse von Stärken und Schwächen gemäß dieser Checkliste sollte Sie in Ihrer strategischen Planung festlegen, welche Stärken Sie langfristig ausbauen möchten und gegen welche Schwächen Sie gegensteuern werden.

Ziehen Sie bereits zur Analyse die jeweils funktional verantwortlichen Manager hinzu und vereinbaren Sie gemeinsam Ziele zur Verwirklichung Ihrer Strategie (= strategische Projekte).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: