Businesstipps Sprachen

Business-Sprache auf Englisch: Die richtige Reihenfolge

Lesezeit: 2 Minuten Hat Ihr Unternehmen zum Jahresanfang eine "Initiative Wettbewerbsfähigkeit" gestartet? Oder vielleicht gibt es eine Umstrukturierung mit einer "Abteilung B2B" und einer "Abteilung B2C". Um das englischsprachigen Kunden mitzuteilen, bedarf es in der Business-Sprache allerdings einer anderen Wortreihenfolge.

2 min Lesezeit

Business-Sprache auf Englisch: Die richtige Reihenfolge

Lesezeit: 2 Minuten

Wie oft bekommt man als Übersetzer Businesspläne, Umstrukturierungsbeschreibungen, oder Webseiten-Designs von Kunden, in denen schon einiges auf Englisch steht – wo man aber bei allem noch einmal ran muss.

Denn was ein probates Mittel der deutschen Business-Sprache darstellt, funktioniert selten auf Englisch: Das einfache Gegenüberstellen von Wörtern. Die sogenannte Apposition oder Beifügung ist auf Deutsch elegant und platzsparend: statt sich den Kopf darüber zu zerbrechen, ob man von "Jour fix zum Thema Finanzierungsbedarf" oder "Versammlung über Finanzierungsbedarf" sprechen soll, trägt man beispielsweise einen "Jour fix Finanzierung" ein.

Auch wenn eine Zusammensetzung auf Deutsch aus den Fugen zu geraten droht, kann man darauf zurückgreifen: Statt einer Wettbewerbsfähigkeitsinitiative gibt es denn eben die "Initiative Wettbewerbsfähigkeit". Einige Unternehmen, die gern sofort auf Englisch kommunizieren, machen dann daraus "Initiative competitivity". Oder aus der "Abteilung Customer Service" wird dann die "Department Customer Service".

Business-Sprache: Verwirrend auf Englisch

Das geht auf Englisch nicht. Denn ohne ein Bindewort werden nur die Wenigsten ohne Weiteres merken, dass es sich um eine department for customer service handelt. Diese Wortreihenfolge gibt es schlichtweg zu selten.

Deswegen können einige Kreationen sogar recht verwirrend wirken. Hat ein deutsches Unternehmen einen "Bereich Recht und Personal", aus dem ein "Area Legal and HR" wird, könnte ein Englischsprachiger den Eindruck gewinnen, es gehe um eine Abteilung, die nur für bestimmte Geschäftsfelder oder Regionen zuständig ist: denn area management heißt in etwa "Regionalmanager".

Im Zweifelsfall also sollte man immer durch Wörtchen wie for oder of klarmachen, wie die Wörter im Verhältnis stehen.

Oft genau umgekehrt

Dennoch kann die elegante Apposition auf Englisch oft beibehalten werden: Es reicht in vielen Fällen, die beigefügten Wörter einfach umzutauschen. Aus der deutschen "Initiative Wettbewerb" wird auf Englisch schön die "competitivity initiative"; aus der "Abteilung Customer Service" wird eine "customer service department".

Vor allem in der Digitalwirtschaft gilt diese Regel. Wer Anforderungen für eine Webseite auf Deutsch formuliert, spricht oft von dem "Tab Kunden" und dem "Tab Lieferer" oder dem "Feld Bilder" und dem "Feld Animationen". Auf Englisch wären diese Begriffe ebenfalls umzustellen: customer tab and animation field.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: