Arbeit & Beruf Businesstipps

Business-Knigge Spanien

Lesezeit: < 1 Minute Spaniern begegnen wir nicht nur im Urlaub. Auch Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und Spanien werden immer häufiger. Was Sie auf einer Geschäftsreise nach Spanien beachten sollten, erfahren Sie in diesem Business-Knigge.

< 1 min Lesezeit

Business-Knigge Spanien

Lesezeit: < 1 Minute

Business-Knigge Spanien: Das sollten Sie bei Meetings beachten 
Das Geschäftsleben in Spanien beginnt meist erst um 09:30 Uhr. Auch eine Siesta zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr ist bei den Spaniern durchaus üblich. Berücksichtigen Sie dies unbedingt bei Ihrer Terminplanung.

Häufige Kaffeepausen bei Meetings fördern die Atmosphäre. Unpünktlichkeit gilt als unhöflich; die Spanier selbst nehmen es hiermit jedoch nicht sehr genau. Sie sollten außerdem vermeiden zu fluchen oder beim Essen über das Geschäft zu reden; dies gilt als äußerst unpassend. Der bei uns beliebte "OK-Daumen" gilt in Spanien als vulgär und sollte tunlichst vermieden werden.

Business-Knigge Spanien: Smalltalk
Smalltalk ist in Spanien sehr wichtig und dauert manchmal länger als das eigentliche geschäftliche Gespräch. Smalltalk hält man mit Spaniern am besten über das Thema Familie. Auch Kunst, Architektur und Fußball, vor allem nach dem jüngsten Weltmeistertitel für Spanien, sind geeignete Themen für Ihren Smalltalk. Gern hören Spanier auch Ihre Erlebnisse, die Sie während eines Spanien-Aufenthalts hatten.

Ungeeignet sind hingegen Themen wie Stierkampf, ETA, Religion, die katholische Kirche, die Franco-Diktatur, der Zweite Weltkrieg oder Klischees, die man den Spaniern nachsagt. Auch der Vergleich zwischen Spanien und Portugal kommt nicht gut an.

Business-Knigge Spanien: Geschenke
Gastgeschenke sind in Spanien üblich bei Geschäftsabschluss, aber nicht schon bei der ersten Begegnung. Mögliche Geschenke, die hier gut ankommen, sind Weinbrände, Delikatessen, Bildbände von Deutschland oder Kunsthandwerk. Vermeiden Sie Geschenke mit Werbeaufdrucken, diese machen einen schlechten Eindruck.

Beachten Sie diese grundlegenden Hinweise, so werden Sie sich sicher gut mit Ihren spanischen Geschäftspartnern verstehen und eine dauerhaft gute Geschäftsbeziehung aufbauen können. Ich wünsche viel Erfolg!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: