Businesstipps Unternehmen

Brainstorming: Mit diesen Spielregeln gelingt es

Lesezeit: < 1 Minute Jeder macht es, jeder kennt es, aber kaum einer kennt sich richtig damit aus: Brainstorming kann nur gelingen, wenn ein paar Spielregeln eingehalten werden. Ich empfehle für die Pressearbeit regelmäßige, kurze Brainstormings.

< 1 min Lesezeit

Brainstorming: Mit diesen Spielregeln gelingt es

Lesezeit: < 1 Minute

Brainstorming bedeutet in etwa so viel wie "den Kopf durchlüften“. Schon deshalb verbietet sich eigentlich ein Brainstorming im angestammten Konferenzraum. Verlegen Sie diesen kreativen Teil Ihrer Pressearbeit oder wo immer Sie ein Brainstorming brauchen am besten nach draußen. Frische Luft hilft den grauen Zellen sehr. Hier sind ein paar Tipps für ein ideenreiches Brainstorming: So setzen Sie mit einem Brainstorming schnell Ideen frei

  • Begrenzen Sie die Dauer auf etwa 45 Minuten.
  • Ein kleiner Kreis von 3 bis 4 Leuten ist ausreichend.
  • Geben Sie ein klares Thema vor.
  • Es gibt keine Wortführer.
  • Halten Sie das Brainstorming frei von Hierarchien. Keine Vorgesetzten im Raum!
  • Jede noch so absurde Idee ist im Brainstorming erlaubt.
  • Diskutieren Sie Vorschläge immer positiv. Das heißt: Was ist gut an diesem oder jenem Vorschlag.
  • Machen Sie sich ein paar wertfreie Notizen zum Gesagten.

Ein Brainstorming kann Ihrer Pressearbeit schnell auf die Sprünge helfen. Dabei sollte jede Idee willkommen sein und angenommen werden. Ob ein Vorhaben realistisch ist, wird nicht im Brainstorming geklärt. Hier zählen nur Ideen, Ideen, Ideen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: