Businesstipps Unternehmen

Bitte und Danke, kleine Worte – große Wirkung!

Lesezeit: 2 Minuten Bitte und Danke - Diese beiden kurzen Worte sind für uns selbstverständlich, sollten wir meinen! Aber genau deshalb, weil wir es meinen, sind sie es nicht! Dabei sind sie unglaublich wertvolle Wegbereiter für unseren Erfolg, wenn es um die Zusammenarbeit mit anderen Menschen geht! Warum, das erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Bitte und Danke, kleine Worte - große Wirkung!

Bitte und Danke, kleine Worte – große Wirkung!

Lesezeit: 2 Minuten

Gelegenheiten gibt es genug, um Bitte oder Danke zu sagen

Wir erwarten, wir nehmen, wir wollen etwas und lassen uns etwas Gutes tun. Aber wann, wie oft, und zu welcher Gelegenheit sagen wir wirklich ehrlich “Bitte“ bzw. “Danke“? Sagen wir es überhaupt? Und lässt eine nette Geste auf eine Bittstellung oder Danksagung schließen, ein Kopfnicken etwa oder ein freundliches, nettes, sympathisches Lächeln?

Einfach angewöhnen

Sie glauben nicht, was es ausmacht, wenn Sie diese beiden Zauberworte in Ihren normalen Sprachschatz einbauen und regelmäßig zum Einsatz bringen – immer, wenn sich Ihnen eine entsprechende Gelegenheit bietet.

Freundlichkeit fördert Wiederholung

Abgesehen davon, dass Sie mit einem “Bitte“ oder “Danke“ Menschen manchmal regelrecht verblüffen; diejenigen, die etwas für Sie tun sollen oder bereits getan haben, werden es gerne wiederholen oder wieder für Sie tun. Aus ihrer Sicht haben Sie ja klar artikuliert, dass Sie Ihr Tun und Verhalten zu schätzen wissen, sowohl im Vorfeld mit einem “Bitte“ als auch mit dem “Danke“ im Nachhinein.

Kleine Worte mit großer Wirkung

Mit “Danke“ geben Sie Bestätigung, Wertschätzung und Anerkennung, und das kann und tut noch lange nicht jeder! Einmal mehr “Bitte“ zu sagen als notwendig wenn Sie etwas wünschen, wollen, mögen oder fordern – wo ist das Problem? Es ist eine Frage der Einstellung, des freundlichen und höflichen Umgangstons miteinander. Genau das scheint im ganz normalen Alltag aber eine der großen Herausforderungen für viele Menschen zu sein!

Lassen wir uns bei besonderen Anlässen auch etwas Besonderes einfallen, eine Kleinigkeit zur Danksagung vielleicht? Was ist dabei? Die Motivation anderer Menschen steigt auf jeden Fall durch den ehrlichen Einsatz von “Bitte“ und “Danke!“ gewaltig.

Nichts als selbstverständlich hinnehmen

Nehmen Sie deshalb bitte keine Leistung als selbstverständlich hin! Erkennen Sie an, wenn eine solche zu Ihrer Zufriedenheit erledigt wurde, gleich welcher Art sie war bzw. ist! Gewöhnen Sie sich an, Alltägliches und vermeintlich “Selbstverständliches“ mindestens mit einem “Bitte“ und “Danke“ entsprechend zu würdigen! Dadurch motivieren Sie die Menschen, wieder gerne für Sie da zu sein und sich für Sie einzusetzen!

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

Bildnachweis: 4frame group / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: