Businesstipps Unternehmen

Bewerbungstipps: Unbedingt Bezug zu dem Unternehmen nehmen

Lesezeit: 2 Minuten Bei der Auswertung von Bewerbungen werden viele Faktoren in die Entscheidungsfindung einbezogen. Neben den harten Faktoren, die sich zum Beispiel auf die Ausbildung und die Berufserfahrung beziehen, gibt es auch die weichen Faktoren, die eher auf einer emotionalen Ebene stattfinden. Dazu gehört insbesondere die Frage, ob der Bewerber gut zum Unternehmen passt oder nicht. Sollten Sie in Ihrer Bewerbung Bezug zum Unternehmen nehmen?

2 min Lesezeit
Bewerbungstipps: Unbedingt Bezug zu dem Unternehmen nehmen

Bewerbungstipps: Unbedingt Bezug zu dem Unternehmen nehmen

Lesezeit: 2 Minuten

Unmittelbare Verbindungen zum Unternehmen

Wenn Sie einen unmittelbaren Bezug zum Unternehmen haben, sollten Sie dies auf jeden Fall erwähnen. Vielleicht hat ein Verwandter oder ein Freund von ihnen bereits in dem Unternehmen gearbeitet oder arbeitet immer noch dort.

Vielleicht sind sie auch Kunde des Unternehmens und können deswegen aus eigener Erfahrung berichten, dass Sie sehr zufrieden mit den Produkten sind. Selbstverständlich sollten Sie die Bewerbung nicht mit Schmeicheleien füllen, sondern persönliche Erfahrungen mit dem Unternehmen einfließen lassen.

Eventuell ist es auch möglich, negative Erfahrungen vorsichtig zu berichten, um dann das Angebot zu machen, an der Verbesserung der Leistung tatkräftig mitzuarbeiten.

Regionaler Bezug zum Unternehmen

Häufig gibt es auch einen regionalen oder lokalen Bezug zu einem Unternehmen. In ländlichen Gegenden gibt es oft nur wenige Unternehmen, die als große Arbeitgeber fungieren.

Wenn Sie ein Unternehmen schon von Kindesbeinen an als wesentlichen Bestandteil Ihrer gesellschaftlichen Realität kennen lernen, können Sie dies natürlich auch in einer Bewerbung dokumentieren. Sie können dann zum Beispiel erwähnen, dass Sie das Unternehmen aus eigener Erfahrung als lokal verwurzelte Firma kennen, die ihren gesellschaftlichen Auftrag verantwortungsbewusst nachkommt.

Regional verankerte Unternehmen sponsern sehr häufig Vereine und andere gesellschaftliche Institutionen. Wenn Sie selbst zu den Nutznießern dieses Sponsorings gehören oder gehört haben, können Sie dies natürlich in ihrer Bewerbung erwähnen. Entscheidend ist in jedem Fall, dass Sie dem Leser klarmachen, dass das Unternehmen für Sie und Ihr Leben eine Relevanz hat.

Für ein Unternehmen, das großen Wert auf gesellschaftliche Akzeptanz legt, ist es sehr wichtig, Arbeitnehmer aus der unmittelbaren Umgebung zu haben. Deswegen entscheiden sich Arbeitnehmer oftmals im Zweifel für Bewerber, die in der Region verankert sind und deswegen auch eine langfristige Perspektive im Unternehmen anstreben.

Unternehmenswerte als Bezugsgröße

Wenn Sie keine regionale oder persönliche Verbindung zum Unternehmen haben, heißt das nicht, dass Sie in der Bewerbung keinen Bezug zum Unternehmen herstellen können. Sie können sich zum Beispiel auf der Webseite des Unternehmens über die Strategie und die Unternehmensziele informieren.

Viele Unternehmen haben auch einen Codex, indem sie sich zum Beispiel dazu verpflichten, Produkte nur auf umweltschonende Weise herzustellen. Derartige Unternehmenswerte sind sehr gut dazu geeignet, einen Bezug zur eigenen Einstellung herzustellen. Sie können dann z.B. erwähnen, dass Sie gerne für ein Unternehmen arbeiten möchten, das nach ethischen Maßstäben arbeitet.

Auf Übertreibungen verzichten

Unabhängig davon, welchen Bezug Sie in Ihrer Bewerbung zum Unternehmen herstellen, sollten Sie unbedingt auf Übertreibungen verzichten. Vielmehr sollte die Bewerbung Bezug zum Unternehmen ein wichtiges zusätzliches Argument sein, aber auf keinen Fall das einzige, das für Sie spricht.

Bildnachweis: Stockfotos-MG / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: