Businesstipps Unternehmen

Betriebsklima und Motivation der Mitarbeiter verbessern

Lesezeit: < 1 Minute Jeder kann etwas zum Betriebsklima sagen, aber kaum einer kann definieren, was das ist. Hier erfahren Sie, wie man Betriebsklima definiert, was das Betriebsklima beeinflusst und wie man die Motivation der Mitarbeiter verbessert.

< 1 min Lesezeit
Betriebsklima und Motivation der Mitarbeiter verbessern

Betriebsklima und Motivation der Mitarbeiter verbessern

Lesezeit: < 1 Minute

Wie definiert man „Betriebsklima“?

Jeder kennt das Wort, jeder kann etwas dazu beitragen, jeder hat eine Wahrnehmung über das Betriebsklima in der Firma, kaum einer kann es definieren.

Eine Definitionsmöglichkeit ist die folgende: Betriebsklima ist die Wahrnehmung von Organisationsgegebenheiten und deren Bewertung durch die Belegschaft oder anders ausgedrückt:  Das Betriebsklima spiegelt die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter und somit die Identifikation mit der Firma und das Arbeitsergebnis.

So viel zur Theorie. Gehen wir in die Praxis und überlegen uns, was das Betriebsklima beeinflusst. Einige Punkte sind:

  • Arbeitszufriedenheit
  • Identifikation mit dem Unternehmen, dazu gehören:Ziele und Leitbild des Unternehmens
    Das Verhalten der Führungskräfte

Das Motivationspotential eines Menschen, das theoretisch 100% beträgt, wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst.

 

Dieses Bild veranschaulicht die jeweiligen Abhängigkeiten:

  • Wenn die Geschäftsführung das Unternehmen gut führt, den Mitarbeiter wertschätzt und seine Arbeitsleistung anerkennt,
  • wenn der Mitarbeiter hinter dem Produkt/der Dienstleistung steht,
  • wenn das gesellschaftliche Umfeld stimmt und/oder die entsprechenden Kunden da sind,

sind die Grundlagen dafür gegeben, dass der Mitarbeiter 100% Leistung bringt. Jeder Faktor, der hier nicht stimmig ist, sorgt für Einbußen bei der Motivation.

Wie kann der Betrieb für eine gute Arbeitsmotivation sorgen?

Der Betriebsrat kann die Geschäftsführung dabei unterstützen, die Mitarbeiter pfleglich zu behandeln und damit für eine gute Arbeitsmotivation zu sorgen. Grundlage dafür ist das Betriebsverfassungsgesetz.

Klaus Werner Stude, Dozent für Organisationsentwicklung, wünscht sich, „dass Betriebsrat und Geschäftsführung gemeinsam überlegen, was man tun kann, um die Mitarbeiter zu motivieren (z. B. für Fortbildungen sorgen, ein betriebliches Gesundheitsmanagement einführen, ein Vorschlagswesen etablieren), sollte auch ohne rechtliche Grundlagen und Vorschriften möglich sein.“

Bildnachweis: Nadezhda / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: