Arbeit & Beruf Businesstipps

Betreiben Sie aktives Selbstmarketing

Egal ob Sie eine neue Anstellung suchen, oder in Ihrer momentanen Position aufsteigen wollen, schaden kann aktives Selbstmarketing nie. Nutzen Sie zum Selbstmarketing jede sich bietende Möglichkeit, ohne dabei unangenehm aufzufallen. Aktives Selbstmarketing heißt nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Schließlich spielt auch und vor allem die zwischenmenschliche Ebene eine wichtige Rolle.

Betreiben Sie aktives Selbstmarketing

Selbstmarketing 1. Schritt: Aktiv informieren
Nutzen Sie zum Selbstmarketing jedes Gespräch mit Personen, die Sie als wichtig oder einflussreich identifiziert haben. Gerade informelle Treffen (etwa in der Kantine, am Kopierer oder im Aufzug) bieten Ihnen eine hervorragende Möglichkeit dazu.

Informieren Sie die entscheidenden Personen laufend darüber, was in Ihrer Abteilung erfolgreiches geschieht, was Sie gerade an Land gezogen haben und warum Sie ein Gewinn für die Firma sind. Denn das ist Ihrem Chef und Co. nicht immer so präsent, wie Sie es sich wünschen – schließlich ist jeder mit der Sicherung seiner eigenen Position beschäftigt.

Zwei Formulierungsbeispiele zum aktiven Selbstmarketing:

  • "Hallo Herr Schneider! Vielen Dank für Ihre Hilfe mit… Worüber ich Sie im Gegenzug informieren wollte: Gestern waren wir mit unserer Kundenpräsentation so überzeugend, dass die Firma Westwerk sich sofort für zwei jahre vertraglich an uns gebunden hat. Das könnte für Sie doch von Interesse sein…"
  • "Herr Kramer, haben Sie schon gehört? Nun haben uns die Leute von der Nickel GmbH endlich den Großauftrag gegeben, um den wir so lange gezittert haben. War doch gut, dass meine Leute da so eng am Ball geblieben sind."

Selbstmarketing 2. Schritt: Suchen Sie sich Verbündete
Selbstmarketing bedeutet auch Freunde finden. Doch lassen sich Allianzpartner nicht einfach abrufen, wenn ein Projekt ansteht. Es sind vielmehr gewachsene Beziehungen über einen gewissen Zeitraum. Dabei spielt das gegenseitige Vertrauen eine große Rolle.
Das heißt: Betreiben Sie bereichsübergreifendes Networking von Anfang an in ihrem Unternehmen, wenn Sie zu gegebenem Anlass davon profitieren wollen.

Projekte-Tandem
Noch besser ist es, wenn Sie derartige Überlegungen von vornherein in Ihre Projekte einbeziehen: Wer oder was wäre eine sinnvolle Ergänzung, um im Tandem (etwa zusammen mit einer anderen Abteilung) Ihr Vorhaben mit größerer Schlagkraft anzugehen?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: