Businesstipps Steuern & Buchführung

Berufsbegleitende Fortbildung wird vom Staat gefördert

Lesezeit: < 1 Minute Sie möchten beruflich noch ein Stück vorankommen? Sie haben Ihr Thema und die berufsbegleitende Fortbildung dazu gefunden, können sich diese aber nur schwer leisten? Der Staat bietet finanzielle Unterstützung.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Berufsbegleitende Fortbildung wird vom Staat gefördert

Lesezeit: < 1 Minute

Warum ist berufsbegleitende Fortbildung so wichtig?
Das lebenslange Lernen gehört zu den großen Herausforderungen jedes Einzelnen. Brüche im Lebenslauf und Berufswechsel gehören in diesen Zeiten zum "normalen Berufsleben", auch wenn sich dies noch nicht bis in die letzte Personalabteilung herumgesprochen hat. Es ist einfach Realität in diesen unruhigen Zeiten, mit ständig wechselnden beruflichen und gesellschaftlichen Herausforderungen.

Durch finanzielle Anreize seitens des Staates wird nun versucht, immer mehr Menschen zur individuellen Finanzierung von Weiter- und Fortbildung zu motivieren. Die Bildungsausgaben sollen als Investition in die eigene Zukunft verstanden werden, auch von Berufsgruppen, die sich bis jetzt mit berufsbegleitender Fortbildung sehr schwer getan haben.

Wie sieht die Förderung für eine berufsbegleitende Fortbildung aus?
Seit Dezember 2008 gibt es die Prämie, die im Einzelfall bis zu 500 Euro wert sein kann. Die Umsetzung ist einfach: Sie finden eine Weiterbildungs- oder Fortbildungsmaßnahme für Ihren Beruf, dann bekommen Sie vom Staat ab 01.01.2010 die Hälfte dazu geschenkt, maximal bis zu 500 Euro.

Die Bedingungen für die Inanspruchnahme der Prämie sind: Sie müssen erwerbstätig sein und liegen unter einer Einkommensgrenze von maximal 25.600 Euro bei Alleinstehenden und 51.200 Euro bei Ehepaaren. Es gilt allerdings: erst beraten lassen, dann anmelden zur Weiter- oder Fortbildung.

Vereinbaren Sie vorab ein Beratungsgespräch. Durch die Beratung erfahren Sie auch, welche Angebote zu Ihrer Berufsrichtung passen. Zum Gespräch benötigen Sie Lichtbildausweis, Einkommensteuerbescheid oder letzte Gehalts- oder Lohnabrechnung. Im Gespräch selbst werden Ihre persönlichen Voraussetzungen geprüft.

Weitere Infos zur finanziellen Unterstützung Ihrer Fortbildung gibt es beim BMBF.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: