Businesstipps Personal

Beitragssatz in der Krankenversicherung sinkt

Lesezeit: < 1 Minute Das "Konjunkturpaket II“ (Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland) wirkt sich positiv auf die Nettolöhne der Arbeitnehmer als auch auf die Lohnnebenkosten der Arbeitgeber aus. So wird der seit 1. Januar 2009 eingeführte einheitliche Beitragssatz in der Gesetzlichen Krankenversicherung zum 1. Juli 2009 gesenkt. Damit werden sowohl Arbeitgeber als auch die Arbeitnehmer entlastet.

< 1 min Lesezeit

Beitragssatz in der Krankenversicherung sinkt

Lesezeit: < 1 Minute

Seit 1. Januar 2009 beträgt der allgemeine Beitragssatz 15,5 Prozent des beitragspflichtigen Entgelts. Davon sind 0,9 Prozent vom Arbeitnehmer allein zu tragen und den restlichen Beitrag teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer jeweils zur Hälfte, sodass der Arbeitgeberanteil 7,3 Prozent und der Arbeitnehmeranteil 8,2 Prozent beträgt.

Ab 1. Juli 2009 wird der allgemeine Beitragssatz in der Gesetzlichen Krankenversicherung um 0,6 Prozent auf dann 14,9 Prozent gesenkt. Es bleibt bei der bisherigen Beitragslastverteilung. Somit trägt der Arbeitnehmer 7,9 Prozent und der Arbeitgeber 7,0 Prozent vom beitragspflichtigen Entgelt.

Beispiel: Ein Arbeitnehmer hat ein monatliches Bruttoentgelt in Höhe von 2.000 Euro.

Beitragslast seit 1. Januar 2009

Arbeitgeber

2.000 Euro x 7,3% =           146,00 Euro

Arbeitnehmer

2.000 Euro x 8,2% =           164,00 Euro

Beitragslast ab 1. Juli 2009

Arbeitgeber

2.000 Euro x 7,0% =           140,00 Euro

Arbeitnehmer

2.000 Euro x 7,9% =           158,00 Euro

Auch der ermäßigte Beitragssatz sinkt
Der ermäßigte Beitragssatz wird übrigens ebenfalls um 0,6 Prozent zum 1. Juli 2009 gesenkt. Er beträgt dann 14,3 Prozent anstatt 14,9 Prozent.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: