Businesstipps

Bei Meistertitel ist keine AEVO-Prüfung notwendig

Lesezeit: < 1 Minute Keine Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) braucht abzulegen, wer einen Meister in seinem Fach hat. Dies gilt auch für den Fall einer erneuten Verpflichtung zur AEVO-Prüfung nach dem 01.08.2008. Als Meister müssen Sie diesen zusätzlichen Nachweis Ihrer Eignung zum Ausbilder nicht erbringen, Sie dürfen auch ohne die AEVO ausbilden.

< 1 min Lesezeit

Bei Meistertitel ist keine AEVO-Prüfung notwendig

Lesezeit: < 1 Minute
In der Meisterprüfung wird bereits der Nachweis arbeits- und berufspädagogischer Kenntnisse verlangt. Damit gilt jemand, der diese Prüfung abgelegt hat, als im Sinne der AEVO als geeignet und befähigt zur Anleitung Auszubildender und Ihrer Führung bis zur Prüfung.

Weitere Ausnahme: IT-Bereich

Wer nach der IT-Fortbildungsverordnung den Titel "operativer Professional" erworben hat und zusätzlich im Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" eine praktische Demonstration mit Ausbildungsrelevanz gezeigt hat, ist ebenfalls von der AEVO-Prüfung befreit. Als ausbildungsrelevant werden die Bereiche "Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit" und "Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung" eingestuft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: