Businesstipps Personal

Beachten Sie diese Gefahren beim Bodenschleifen

Lesezeit: 2 Minuten Beim Bodenschleifen treten sehr viele Gefahren auf, die man im Vorfeld beseitigen muss. Fußböden bestehen aus den unterschiedlichsten Materialien, wie zum Beispiel Beton, Granit, Holz, Kunststoff und vieles mehr. Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Beachten Sie diese Gefahren beim Bodenschleifen

Lesezeit: 2 Minuten

Beim Schleifen von Böden entsteht sehr viel Staub. Das ist ein großes Problem, denn einerseits stellt sich die Frage, wohin mit dem ganzen Staub? Andererseits gelangt der Staub in die Luft, verschmutzt die Umgebung und gelangt in die Lunge der im Raum anwesenden Personen
.

Holzstaub kann Krebs verursachen!

Gelangt der Holzstaub in die Lunge, werden in den Bronchien die gröberen Stäube wieder abgehustet. Die Feinstäube hingegen wandern weiter in das tiefer liegende Lungengewebe hinein und bleiben dort. Das kann zu einer Reizung des Lungengewebes führen. Krebs ist die Folge.

Stein- und Betonstaub verursachen Staublunge!

Der in den tiefer gelegenen Regionen der Lunge verweilende Betonstaub führt zu einer Vernarbung des Lungengewebes. Dadurch wird die Lungenoberfläche immer kleiner, weil die Fläche der Vernarbung immer zunimmt. Chronischer Bronchitis, Kurzatmigkeit und Atemnot sind die Folgen.

Schwebstoffe in der Luft verschmutzen alles!

Die Feinstaubpartikel werden durch das Bodenschleifen aufgewirbelt und schweben in der Umgebung herum. Sie lagern sich anschließend an den Wänden und Oberflächen ab. Nicht selten passiert es, dass empfindliche elektrische Geräte dadurch beschädigt und funktionsuntüchtig werden, weil Staub auch durch kleine Ritzen wandert.

Staub beschädigt auch die Schleifmaschine!

Aufgrund der großen Materialmenge, die beim Bodenschleifen entsteht, wird ein sehr hoher Verschleiß am Werkzeug und auf der Schleifscheibe verursacht. Auch das Innere der Schleifmaschine ist massiv gefährdet. Hohe Instandhaltungskosten sind die Folge!

Die Lösung heißt: Absaugung

Bösartige Folgen großer Staubmengen lassen sich am sichersten mit einer professionellen Absaugung vermeiden. Dabei ist zu beachten, dass die Absaugung so dimensioniert ist, dass genug Luftmenge und ein hoher Unterdruck vorhanden sind.

Sie sind am besten beraten, wenn die Absauganlage einen Zyklonabscheider hat. Durch die Zyklonabscheidung bleibt die Saugkraft stabil und der Filter wird geschont. Ein hoher Unterdruck garantiert auch eine gute Saugwirkung über längere Distanzen.

So arbeiten Sie Unterbrechungsfrei

Beim Bodenschleifen entstehen große Mengen an Staub, was ein häufiges Entleeren des Behälters oder des Plastiksacks mit sich führt. Um ein kontinuierliches Arbeiten ohne Unterbrechungen zu ermöglichen, muss die Absauganlage einen genügend großen Sammelbehälter haben, der auch mühelos zu entleeren ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: