Businesstipps Personal

Beachten Sie die Formalien bei der Pflegedokumentation

Bei der Pflegedokumentation gibt es spezielle Formalien, die Ihren Mitarbeitern bekannt sein sollten. Die Pflegeeinrichtung ist in der Beweispflicht, dass die Leistungen fach- und sachgerecht ausgeführt wurden, daher ist für die Pflegekräfte die Dokumentation verpflichtend. In keinem Fall gilt die mündliche Weitergabe von Informationen als Beweis - nur das, was dokumentiert wurde, wird als durchgeführt angesehen.

Beachten Sie die Formalien bei der Pflegedokumentation

In dieser Tabelle sehen Sie die Formalien der Pflegedokumentation und ihre Bedeutung in der Dokumentationspraxis:

Formalie Praxisbeispiel
Dokumentationswahrheit
Verbot der schriftlichen Lüge – Leistungen nicht abzeichnen, wenn sie nicht erbracht wurden – keine Interpretationen innerhalb des Berichts
Gebot der historisch richtigen und vollständigen Darstellung – Leistungen so dokumentieren wie sie erbracht wurden
Verbot der vorsätzlichen Urkundenfälschung – Keine Überschreibungen – keine Anwendung von Tipp-Ex
Dokumentationsklarheit
Strukturdisziplin – Lückenlose Dokumentation aller Leistungen – Lückenlose Erkennbarkeit des Pflegeverlaufs
Sprachdisziplin – Keine wertenden Formulierungen ("aggressiv", "verwirrt") – Verständliche Ausdrucksweise

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: