Businesstipps Microsoft Office

AutoKorrektur: Word arbeitet mit

Lesezeit: 2 Minuten Mit AutoKorrektur werden Buchstabendreher und Tippfehler bereits bei der Eingabe korrigiert. Auch um die Großschreibung am Wortanfang kümmert sich Word ganz allein. Damit AutoKorrektur Ihnen optimal hilft, müssen Sie ihm aber erst "beibringen", worauf es achten soll.

2 min Lesezeit

AutoKorrektur: Word arbeitet mit

Lesezeit: 2 Minuten

AutoKorrektur: Die grundlegenden Funktionen
AutoKorrektur ist eine der Autofunktionen von Microsoft Word, und sorgt dafür, dass

  • Buchstabendreher automatisch korrigiert werden
  • Sonderzeichen nach Eingabe einer bestimmten Zeichenfolge generiert werden (etwa nach (c) für das Copyright-Zeichen)
  • zwei Großbuchstaben am Wortanfang korrigiert werden (aus NAse wird Nase)
  • jeder Satz mit einem Großbuchstaben begonnen wird.

Dabei nutzt AutoKorrektur Wortlisten und prüft eingegebene Zeichenfolgen auf Vorhandensein in der Liste. Ist das Wort vorhanden, wird es ausgetauscht. Das ist normalerweise praktisch, führt aber zu ganz eigenen Fehlern, wenn das Wort, das Sie schreiben wollten, schlicht nicht auf der Liste steht. Für solche Fälle können Sie die AutoKorrektur-Liste anpassen. Auch um Abkürzungen wie "mfg" in "Mit freundlichen Grüßen" umzuwandeln lässt sich die AutoKorrektur-Liste verwenden.

AutoKorrektur: Auf die Liste kommt es an
Die AutoKorrektur-Liste wird nicht nur von Word genutzt, sondern von allen Programmen aus dem Microsoft Office-Paket wie Excel, PowerPoint oder Outlook. Praktisch: Sie müssen die Wörter nur einmal auf die Liste setzen und die ursprünglich enthaltenen Einträge ergänzen.

AutoKorrektur sorgt auch dafür, dass nach einem Punkt und einem Leerzeichen groß geschrieben wird – zum Beispiel am Satzanfang. Groß- und Kleinschreibung sowie Tippfehler werden automatisch berichtigt. Das klingt nach der perfekten Arbeitshilfe.

Wer oft mit Word arbeitet hat die Schwachstellen der AutoKorrektur jedoch schon kennen gelernt: AutoKorrektur erkennt nicht alle Zeichendreher, korrigiert dafür aber Wörter, die richtig geschrieben waren, und durch die Korrektur zum Fehler werden. Auch die automatische Großschreibung nach Punkt und Leerzeichen ist manchmal fehl am Platze, denn AutoKorrektur "kennt" nur die bekannten Abkürzungen wie "z.B." oder "zzgl.".

AutoKorrektur: Großschreibung nach Punkt anpassen
Um die Einstellungen von AutoKorrektur anzupassen, öffnen Sie das Dialogfeld "AutoKorrektur". In

  • Word 2010 klicken Sie auf "Datei", dann auf "Optionen", und wählen im folgenden Dialogfeld "Dokumentprüfung". Klicken Sie dann auf "AutoKorrektur-Optionen".
  • Word 2007 klicken Sie auf die "Office"-Schaltfläche und wählen am unteren Rand "Word-Optionen". Klicken Sie dann auf "Dokumentprüfung" und anschließend auf "AutoKorrektur-Optionen".
  • Word 2003, 2002 und 2000 rufen Sie das Menü "Extras" auf und klicken dann auf "AutoKorrektur(-Optionen)".

Um die Großschreibung nach Punkt und am Zeilenanfang abzuschalten, etwa um ungewollte Großschreibung nach nicht gebräuchlichen Abkürzungen zu vermeiden, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wechseln Sie im Dialogfeld "AutoKorrektur" auf die Registerkarte "AutoKorrektur".
  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen".
  • oder: Klicken Sie stattdessen auf "Ausnahmen" und wechseln Sie zur Registerkarte "Erster Buchstabe".
  • Geben Sie in das Feld "Nicht groß schreiben nach" die Abkürzung ein, nach der klein weitergeschrieben werden soll. Klicken Sie auf "Hinzufügen".
  • Bestätigen Sie jeweils mit "Ok".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: