Arbeit & Beruf Businesstipps

Auswanderung ins Ausland nur mit Qualifikation erfolgreich

Lesezeit: 2 Minuten Auswanderung: Für Menschen, die ihren beruflichen Erfolg im Ausland suchen wollen, sind Qualifikationen noch wichtiger als im eigenen Land. Nur gut Qualifizierte werden langfristig im Ausland Erfolg haben.

2 min Lesezeit

Autor:

Auswanderung ins Ausland nur mit Qualifikation erfolgreich

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Menschen träumen von der Auswanderung, davon, im Ausland eine zweite Karriere zu starten. Oft ist der Misserfolg auf dem heimischen Arbeitsmarkt der Auslöser, es im Ausland zu versuchen. Dabei wird oft übersehen, dass auch im Ausland die Konkurrenz groß ist, und auch dort die Qualifikationen zählen.

Vor der Auswanderung den Bedarf prüfen
Viele übersehen, dass auch im Ausland ein Arbeitskräftebedarf meist auf bestimmte Qualifikationen oder Branchen begrenzt ist. So werden beispielsweise in Skandinavien Ärzte gesucht, in den Emiraten Ingenieure oder in Kanada Handwerker. Nur, wer genau recherchiert, kann einschätzen, ob sich die eigenen Qualifikationen mit dem Bedarf im Ausland decken.

Beratungsstellen und Internetangebote helfen, hier den Überblick zu bekommen. Dazu können Sie in einem anderen Artikel dieses Portals mehr lesen.

Ohne Qualifikation keine Chance gegen Billiglöhne
Unqualifizierte Arbeit wird man in den meisten Ländern kaum zu nach deutschen Maßstäben akzeptablen Konditionen finden. Zu hoch sind die Ansprüche, die deutsche Auswanderer aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen stellen. Menschen anderer Nationalitäten sind oft bereit, für sehr niedrige Löhne zu arbeiten. So arbeiten beispielsweise in den Emiraten Millionen von Pakistani und Indern zu geringsten Löhnen und leben unter einfachsten Bedingungen.

Für diese Menschen sind die Verdienste immer noch besser, als in ihren Heimatländern. Ein deutscher Auswanderer wird sich hier kaum einreihen wollen. Das Alleinstellungsmerkmal kann also nur die Qualifikation sein.

Bei der Bewerbung die Qualifikation verständlich darstellen
Will man einem ausländischen Arbeitgeber zeigen, was man kann, müssen höhere Hürden überwunden werden, als daheim. Schul- und Ausbildungsabschlüsse müssen übersetzt und erläutert werden, denn nur selten sind diese im Ausland bekannt. Bachelor- und Masterabsolventen haben es leichter, denn hierunter kann man sich international etwas vorstellen.

Bewerbungsunterlagen auslandsgerecht aufbereiten
Im Ausland gelten oft andere Gepflogenheiten als zuhause. Dies gilt auch für die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen. Qualifikationen werden seltener durch Arbeitszeugnisse nachgewiesen, als dies aus Deutschland bekannt ist. Viel Wert wird auf Referenzen gelegt, die bei Bedarf eingeholt werden können. Auch ist es nicht überall üblich, ein Foto beizulegen. Über diese Besonderheiten sollte sich jeder Bewerber rechtzeitig informieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: