Businesstipps Microsoft Office

Ausrichten mehrerer Grafik-Objekte in den Office-Programmen 2010

Um mehrere Grafikobjekte in PowerPoint, Word oder Excel 2010 in Reih und Glied zu bringen, sollten Sie die Befehle zur Ausrichtung nutzen. Das mühsame Verschieben und Positionieren mit der Maus bleibt Ihnen so erspart.

Autor:

Ausrichten mehrerer Grafik-Objekte in den Office-Programmen 2010

Vorbereitung für die Ausrichtung der Grafik-Objekte

Wählen Sie alle Grafikobjekte aus, die zueinander eine bestimmte Position einnehmen sollen. In Word und Excel 2010 ist keine Möglichkeit mehr vorhanden, einen Auswahlrahmen um die Objekte aufzuziehen (Das geht leider nur noch in PowerPoint!). Klicken Sie daher Ihr erstes Objekt an und wählen Sie die restlichen Grafiken mit gedrückter Umschalt-Taste aus.

Ist die Markierung abgeschlossen wechseln Sie zum Register "Zeichentools" in die Gruppe "Anordnen" und klicken Sie oben rechts auf "Ausrichten".

Ausrichtung in Word, Excel und PowerPoint

In Word und PowerPoint wählen Sie zunächst ganz unten in der Liste den Bezug für Ihre Ausrichtung aus. Erst danach wählen Sie eine der weiter oben aufgeführten Ausrichtungsmöglichkeiten.

  • In Word können Sie die Grafiken in Bezug auf den Rand des Blattes (An Seite ausrichten) oder in Bezug auf die eingestellten Seitenränder (An Seitenrand ausrichten) anordnen. Außerdem kann die Grafik, die im Moment von allen Grafiken am weitesten oben, unten, rechts oder links steht, als Bezug dienen (Ausgewählte Grafiken ausrichten). In der Liste der möglichen Ausrichtungen finden Sie auch die Rasteranzeige und ihre Einstellungen.
  • Im Programm PowerPoint bestimmen Sie zuerst, ob die Objekte am Folienrand ausgerichtet werden (An Folie ausrichten) oder an eine der Grafiken (Ausgewählte Objekte ausrichten).
  • Excel lässt nur Ausrichtungen zu, die sich auf die markierten Objekte selbst beziehen. Die Einstellungen "Am Raster ausrichten" und "An Form ausrichten" ändern nur das Verhalten der Objekte, wenn sie mit Hilfe der Pfeiltasten in ihrer Position verändert werden, aber nicht die Anordnung zueinander.

Beispiele für eine Ausrichtung mehrerer Grafik-Objekte

  • Möchten Sie in Word mehrere (markierte) Grafikobjekte in einer Linie zwischen den beiden Seitenrändern exakt ausrichten, wählen Sie zunächst die Einstellung "An Seitenrand ausrichten". Rufen Sie die Auswahlliste für das Ausrichten erneut auf und wählen Sie den Befehl "Horizontal verteilen". Dann legen Sie über die Befehle "Oben ausrichten", "Vertikal zentrieren" oder "Unten ausrichten" die vertikale Position auf der Seite fest. Mit den Pfeiltasten auf der Tastatur, können Sie Ihre Objekte dann weiter nach oben bzw. unten verschieben.
  • In PowerPoint können Sie mehrere Formen am linken Rand der Folie gleichmäßig untereinander positionieren, wenn Sie "An Folie ausrichten" einstellen, dann "Vertikal verteilen" wählen und zum Schluss "Linksbündig". Mit der Pfeiltaste nach rechts schieben Sie die Formen vom Rand in die Folie hinein.
  • Da in Excel nur Ausrichtungen in Bezug auf vorhandene Grafikobjekte möglich sind, sollten Sie die beiden äußeren Grafiken (horizontal bzw. vertikal) so weit auseinander verschieben, dass sie als Bezug für die weiteren Einstellungen dienen können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: