Businesstipps

Ausbildungsberufe – Welche werden am besten bezahlt?

Lesezeit: 2 Minuten Den Binnenschiffern folgen Berufe im Bereich des Bauhauptgewerbes. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Maurer, der tariflich vergütet wird, weit vor anderen, vielleicht kaufmännischen Berufen liegt. Im letzten Jahr lag der Schnitt zwischen 725 Euro und 916 Euro.

2 min Lesezeit

Ausbildungsberufe – Welche werden am besten bezahlt?

Lesezeit: 2 Minuten

Da das Gehalt bei der Auswahl zum besten Ausbildungsberuf mit Sicherheit eine Rolle spielt, folgend  eine Liste der Ausbildungsberufe mit der höchsten Vergütung:

1. Binnenschiffer/-in: 978Euro

2. Maurer/-in: 916Euro

3. Mechatroniker/-in: 843Euro

4. Industriemechaniker/-in: 841Euro

5. Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen: 837Euro

6. Verwaltungsfachangestellte/-r: 747Euro

7. Kaufmann/-frau im Einzelhandel: 714Euro

8. Kraftfahrzeugmechatroniker/-in: 609Euro

9. Koch/Köchin: 601Euro

10. Gärtner/-in: 591Euro

Was soll man beachten?

Zu beachten ist allerdings, dass man sich auch immer darüber informieren sollte, was man denn im Anschluss an die Ausbildung verdient, vor allem im Vergleich zu Ausbildungsberufen, die vielleicht nicht auf der Liste der bestbezahlten stehen. Schließlich dauert die Ausbildung nur drei Jahre, die berufliche Tätigkeit aber ein ganzes Leben lang. Generell kann man aber sagen, dass Berufe die während der Ausbildung gut bezahlt werden, auch später gute Gehaltsaussichten bieten.

Im Hinblick auf die besten Ausbildungsberufe, ist der Binnenschiffer aber tatsächlich eine sehr interessante Berufswahl. Die Ausbildung an sich ist zwar weniger bekannt, als beispielsweise die der Bürokauffrau, kann jedoch bei gesundheitlicher Eignung, von jedem absolviert werden. Zu den Voraussetzungen zählt ansonsten meist  nur ein guter Haupt- oder Realabschluss. Zudem ist es an Bord eines Schiffes auch wichtig, dass man ein gutes Maß an Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist mitbringt.

Die Ausbildung an sich, findet zwischen Schiff und Schifferberufsschule statt, wovon es aktuell in Deutschland zwei Stück gibt. Abgeschlossen wird die Ausbildung dann am Ende mit der Matrosenprüfung.

Allgemein kann gesagt werden, dass es nicht wirklich eine Liste mit den besten Ausbildungsberufen gibt. Der Markt und auch die Gesellschaft unterliegen einem ständigen Wandel und so kann, was heute auf Platz 1 ist, morgen schon wieder auf Platz 10 stehen. Und ob der Beruf für einen persönlich der Beste ist, hängt schließlich auch noch von vielen weiteren Faktoren ab, wie beispielsweise Arbeitszeiten, Tätigkeit, Vergütung, Aufgabengebiete, Aufstiegschancen, Vermittelbarkeit etc.

Eine weitere schöne Alternative sind zudem auch Duale Ausbildungen, bei denen Theorie und Praxis vereint und mit einem anerkannten Studium abgeschlossen werden. Dies ist ein Grund, weshalb Fachkräfte "Made in Germany", international einen guten Ruf genießen. Die Ausbildungen sind die die Grundlage der beruflichen Karriere. So haben beispielsweise Berühmtheiten, wie Schumacher oder Mälzer, vor Ihrer Profikarriere erste eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker oder Koch gemacht.

Die Chancen einen der besten Ausbildungsberufe zu ergattern stehen zudem auch demografisch bedingt sehr gut, denn es gibt immer weniger junge Menschen, aber immer mehr Bedarf an guten Fachkräften. Für die Unternehmen heißt dies ein Konkurrenzkampf um die besten Azubis und für Azubis bedeutet dies eine Win/Win-Situation.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: