Businesstipps

Ausbildungsberufe: Unterschiede beim Ausbildungsgehalt

Lesezeit: < 1 Minute Da nicht in jedem Ausbildungsberuf gleich hohe Gehälter gezahlt werden, stellt man sich die Frage: Bekomme ich ein Ausbildungsgehalt? Sicherlich ist eine Arbeitsleistung zu vergüten, doch die erbrachten Leistungen während der Ausbildung sind unterschiedlich und somit auch die Ausbildungsgehälter.

< 1 min Lesezeit
Ausbildungsberufe: Unterschiede beim Ausbildungsgehalt

Ausbildungsberufe: Unterschiede beim Ausbildungsgehalt

Lesezeit: < 1 Minute

Einfluss der Tarifverträge auf das Ausbildungsgehalt

Wenn Sie in das Berufsleben einsteigen, beginnen Sie in der Regel mit einer Ausbildung. In welcher Höhe Ausbildungsgehalt an Sie gezahlt wird, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Da sind zum einen die verschiedenen Tarifverträge, die für die einzelne Ausbildung Gehalt oder Lohn in ihrer Höhe festlegen.

Zum anderen sind da auch noch die Art der Ausbildung und die Unternehmen, die in der Ausbildung Gehalt oder Lohn prägen. Derzeit beträgt das bundesdurchschnittliche Ausbildungsgehalt in etwa 613 Euro.

Das Ausbildungsgehalt im Handwerk

Im Handwerk unterliegen in der Ausbildung Gehalt und Lohn starken Schwankungen. Wenn Sie zum Beispiel eine Ausbildung zum Maurer anstreben, können Sie im ersten Ausbildungsjahr mit circa 600 Euro Gehalt rechnen. Die Vergütung für das dritte Ausbildungsjahr beträgt etwa 1.150 Euro.

Im Gegensatz hierzu wird bei einer Ausbildung zum Friseur oder zur Friseurin im ersten Ausbildungsjahr eine Vergütung von bis zu 331 Euro und im dritten Ausbildungsjahr von bis zu 510 Euro gezahlt. Sollte das Ausbildungsgehalt nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, besteht in vielen Bundesländern die Möglichkeit, zusätzliche Leistungen wie BAB oder BAföG in Anspruch zu nehmen.

Ausbildungsgehalt setzt Trends für die Zukunft

Wem in der Ausbildung Gehalt oder Lohn wichtig sind, der sollte sich vorher gut informieren. Generell kann man sagen, dass das Ausbildungsgehalt in etwa 30 bis 53 Prozent dessen ausmacht, was später im Einstiegsjahr in den Beruf gezahlt wird.

Bildnachweis: Sergey Nivens / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: