Businesstipps

Ausbildungsberufe: Die Ausbildung zur Erzieherin1 min read

Reading Time: 1 minute Sie haben ein gutes Verhältnis zu Kindern und Jugendlichen? In einer Ausbildung zur Erzieherin können Sie kreativ mit Kindern arbeiten. Die Lehre ist interessant und informativ. Der Beruf der Erzieherin ist in Deutschland hoch geschätzt.

1 min Lesezeit
Ausbildungsberufe: Die Ausbildung zur Erzieherin

Ausbildungsberufe: Die Ausbildung zur Erzieherin1 min read

Reading Time: 1 minute

Eine Ausbildung zur Erzieherin ist dann genau das Richtige für Sie, wenn Sie einen “guten Draht“ zu Kindern und Jugendlichen haben. Die Grundvoraussetzung ist ein guter Realschulabschluss. Sie sollten aufgeschlossen und freundlich sein und sich auf viele neue Themen einlassen können.

Inhalt der Ausbildung zur Erzieherin

In der dreijährigen Ausbildung Erzieherin begleiten Sie Kinder im Vorschulalter und in der Schulzeit. Sie erwerben grundlegende Kenntnisse in Sozialkunde. Ihre Aufgaben sind zum Beispiel das Erarbeiten von Lernangeboten, Vermittlung von Werten und Regeln und die motorische Förderung der Kinder. In der Ausbildung zur Erzieherin arbeiten Sie mit Kindern aller Altersgruppen zusammen.

Ausbildungsort

Die Ausbildung zur Erzieherin ist eine rein schulische Ausbildung. Während dieser Ausbildung werden immer wieder Praktika in verschiedenen Einrichtungen wie Schulen, Kindergarten oder Heimen gemacht. Am Ende Ihrer Ausbildung zur Erzieherin absolvieren Sie schriftliche und mündliche Prüfungen sowie eine praktische Prüfung in einer Einrichtung.

Arbeitsgebiete einer Erzieherin

Nach Ihrer erfolgreichen Ausbildung zur Erzieherin können Sie vorzugsweise in einem Kindergarten arbeiten. Dort ist der Bedarf an Erzieherinnen besonders groß. Ebenfalls tätig sein können Sie in Kinderheimen, im Hort oder im sozialpädagogischen Bereich, zum Beispiel in Kinderfreizeittreffs oder Begegnungsstätten.

Berufliche Qualifikation

Sie können nach Ihrer Ausbildung zur Erzieherin an bestimmten Seminaren und Fortbildungsangeboten teilnehmen. Hier erfahren Sie vieles Neues im Bereich der Pädagogik oder Neuerungen im Ablauf verschiedener Tätigkeiten.

Vergütung des Ausbildungsberufes Erzieherin

Währen der Ausbildung zur Erzieherin bekommen Sie keine Vergütung. Erst wenn Sie ein Praktikum nach der Lehre beginnen, bekommen Sie Geld. Im Schnitt erhält man, je nach Tarifgruppe, zirka 1000 Euro brutto im Monat. Während Ihrer Ausbildung können Sie aber BAföG oder andere staatliche Leistungen beantragen.

Bildnachweis: AntonioDiaz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...