Businesstipps

Ausbildungsberufe: Die Ausbildung zum Koch

Lesezeit: < 1 Minute In einer Ausbildung zum Koch erlernen Sie alle Fertigkeiten, um mit den zubereiteten Speisen Menschen glücklich zu machen. Weltweit werden exzellente Köche gesucht.

< 1 min Lesezeit

Ausbildungsberufe: Die Ausbildung zum Koch

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie Interesse daran haben, eine Ausbildung zum Koch zu absolvieren, sollten Sie einen guten Hauptschulabschluss, besser Realschulabschluss haben. Bewerben können Sie sich in Hotels und Restaurants, die eine Ausbildung zum Koch anbieten.

Inhalt der Ausbildung zum Koch
In der Ausbildung zum Koch erwerben Sie Kenntnisse in der Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln und Speisen. Der Wareneinkauf gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben, genauso wie die Kostenrechnung der Produkte, die Sie einkaufen müssen. Die Ausbildung zum Koch ist vielseitig und macht Spaß.

Ausbildungsort
Die Ausbildung zum Koch findet in einem dualen System statt. Zum einen haben Sie Berufsschule, in der Sie das Theoretische erlernen. Des Weiteren gewinnen Sie praktische Erfahrungen im jeweiligen Betrieb, in dem Sie arbeiten.

Arbeitsgebiete eines Koch
Eingesetzt werden Sie während der Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Küche, zum Beispiel für die Zubereitung von Süßspeisen oder Fischgerichten, aber auch für die Kalkulation und den Einkauf der Produkte. Mit den erlernten Fähigkeiten stehen Ihnen nach der Ausbildung viele Türen auf der ganzen Welt offen.

Berufliche Qualifikation
Nach deiner Ausbildung zum Koch können Sie weitere Lehrgänge besuchen. Sie können eine Meisterschule besuchen oder ein Studium zum Hotelfachwirt beginnen. Sie können aber direkt als Koch arbeiten und die Fertigkeiten und Fähigkeiten ausbauen.

Chance
Mit der Ausbildung zum Koch stehen Ihnen viele Türen offen – in Hotels, Restaurants oder am Nordpol. Egal wo, Menschen haben immer Appetit. Sind Sie mutig genug und haben den richtigen Biss? Dann eröffnen Sie ein eigenes Restaurant.

Vergütung der Ausbildung zum Koch
Die Vergütung richtet sich nach dem jeweiligen Ausbildungsjahr und dem Betrieb, in dem Sie arbeiten. Meist liegt die Ausbildungsvergütung bei etwa 500 Euro pro Monat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: