Businesstipps Sprachen

Aus der Praxis – Hinweis für Vertragsenglisch

Vor kurzem tauchte eine Frage zum Vertragsenglisch auf, ob man in englischen Verträgen den Begriff „Customer“ oder „Client“ anwenden soll. Heute präsentieren wir Ihnen die Lösung.

Aus der Praxis – Hinweis für Vertragsenglisch

Dear Reader,

“Customer“ or “Client“? Recently, I was asked which term in referring to clients in a formal contract is best. 

 

Traditionally, a customer comes into a shop and buys something (Ladenkunde). A client – on the other hand – requires services, such as a bank client or a legal client. Since such services are often connected to contracts, we tend to use the word “Client“ in a contract. For the sake of clarity, the client’s name is written out in full at the beginning of the contract followed by: (hereinafter refererred to as “Client“)In this case, “Client” is capitalized or written with a capital letter because it refers to a proper place, name or thing.Until next time.Sincerely,Nelly Thomas

 

 

 

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: