Businesstipps Recht

Aufgepasst beim Aufhebungsvertrag und der Abfindung

Lesezeit: < 1 Minute Der Abschluss eines Aufhebungsvertrags über ein Arbeitsverhältnis ist eine recht komplizierte Sache geworden. Auf was Sie dabei achten sollten, lesen Sie hier

< 1 min Lesezeit
Aufgepasst beim Aufhebungsvertrag und der Abfindung

Aufgepasst beim Aufhebungsvertrag und der Abfindung

Lesezeit: < 1 Minute

Arbeitnehmer sollten sich unbedingt weiteren Rechtsrat einholen.

Diese Dinge sind auf jeden Fall zu beachten:

  1. Schriftform (§ 623 BGB): also schriftlich mit eigenhändigen Unterschriften mit vollständiger Unterschrift seit dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 24.1.2008, Az. 6 AZR 519/07.
  2. Belehrung über ein Widerrufsrecht, wenn der Aufhebungsvertrag nicht am Arbeitsplatz geschlossen.
  3. Auf Urlaubsansprüche kann nicht verzichtet werden, deshalb schließen Arbeitgeber und Arbeitnehmer häufig Tatsachenvergleiche („…sind sich einig, dass der Urlaub in natura gewährt wurde…“).
  4. Es besteht eine Unmöglichkeit, auf tarifliche Ansprüche zu verzichten sofern es nicht vereinbart wird, erfolgt keine Vererbung einer Abfindungszahlung.
  5. Wird eine umfassende Ausgleichsklausel vereinbart, sollte das genau überlegt werden. Damit können keine weiteren Ansprüche geltend gemacht werden.
  6. Steuerrecht: die Abfindungszahlung ist zu versteuern (§ 3, 34, 52 EStG).
  7. Mögliche Sperrfrist beim Bezug des Arbeitslosengeldes, es sei denn, für den Arbeitnehmer bestand ein wichtiger Grund zum Abschluss des Aufhebungsvertrags.
  8. Anrechnungsmöglichkeit der Abfindung auf das Arbeitslosengeld, insbesondere, wenn die arbeitgeberseitige Kündigungsfrist nicht eingehalten wird.
  9. Später einsetzende Arbeitslosengeldzahlung bei Urlaubsabgeltung: wird der Urlaub ausbezahlt, gibt es dementsprechend weniger Arbeitslosengeld.
  10. Meldung des Arbeitnehmers bei der Arbeitsagentur binnen drei Tagen, es sei denn, dass das Beendigungsdatum erst in mehr als drei Monaten liegt.

Bildnachweis: Joachim Lechner / adobe stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: