Businesstipps Marketing

Aufbau einer Empfehlungsmarketing-Strategie

Lesezeit: 1 Minute Sie haben sich dazu entschlossen auf Empfehlungsmarketing zu setzen? Dann benötigen Sie eine entsprechende Strategie, die den Erfolg dieses Prozesses langfristig sichert. Hier finden Sie einige Hinweise, die es zu beachten gilt.

1 min Lesezeit

Aufbau einer Empfehlungsmarketing-Strategie

Lesezeit: 1 Minute

Das Empfehlungsmarketing beruht darauf, dass Menschen aktiv Empfehlungen aussprechen. Empfehlungen von Freunden und Bekannten sind glaubwürdiger als jede andere Werbung, müssen aber zunächst aktiviert werden.

Zu Beginn müssen Zeit-Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden. Empfehlungsmarketing ist ein kontinuierlicher Prozess, der langfristig orientiert ist und Nachhaltigkeit benötigt.

  • Legen Sie dann die Ziele fest, die Sie mittel- bis langfristig erreichen wollen. Benennen Sie dabei auch einen realistischen Umsatzanteil, den Sie mit Hilfe dieses Instruments erreichen wollen.
  • Legen Sie passende Maßnahmen fest, die mit Hilfe des Empfehlungsmarketings zur Zielerreichung führen werden.
  • Schreiben Sie mögliche Partner auf, die Sie bei Ihrer Zielerreichung unterstützen können, schaffen Sie für beide eine win-win-Situtation.
  • Definieren Sie anschließend die potentiellen Empfehler und stellen Sie sicher, dass diese auch bereit sind, Ihr Unternehmen zu empfehlen. Versorgen Sie Ihre aktiven Empfehler mit Visitenkarten, Broschüren etc.
  • Legen Sie weitere Maßnahmen fest, die die langfristige Aussprache von Empfehlungen sichern und die Empfehlungsgeber weiterhin motivieren, z. B. eine Dankes-Party.

Bedenken Sie, dass auf beiden Seiten Erwartungen aufgebaut werden. Seien Sie daher realistisch mit Ihren Erwartungen und honorieren Sie großzügig die ausgesprochenen Empfehlungen. Damit sind nicht unbedingt materielle Anreize gemeint. Ein überschwänglich freudig geschriebener Dankes-Brief kann manchmal Wunder wirken.

Halten Sie auch nach der Aussprache von Empfehlungen weiterhin den aktiven Kontakt zu ihren Empfehlern und überlegen Sie sich, was Sie Gutes für Ihren neuen Partner tun könnten. Leiten Sie z. B. Zeitungsartikel weiter, die für Ihre Empfehler nützlich sein könnten. Gegenseitiges Geben und Nehmen ist wichtig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):