Businesstipps Personal

Arbeitszeugnis darf über Postwege geknickt werden

Lesezeit: < 1 Minute Ihre Mitarbeiter können von Ihnen ein Arbeitszeugnis verlangen, das nicht nur inhaltlich, sondern auch rein äußerlich ordnungsgemäß ist. Das bedeutet, dass es auf Firmenbogen geschrieben sein muss. Es muss nicht unbedingt vom Geschäftsführer oder Inhaber des Unternehmens unterschrieben sein. Es genügt, wenn ein höherrangiger Vorgesetzter des Mitarbeiters oder ein Prokurist das Zeugnis unterzeichnet.

< 1 min Lesezeit

Arbeitszeugnis darf über Postwege geknickt werden

Lesezeit: < 1 Minute
Und: Das Zeugnis darf geknickt werden, um es mit der Post zu verschicken. Es muss dann aber noch kopierfähig sein. Mit anderen Worten: Die Knicke dürfen auf der Kopie nicht zu sehen sein (BAG, Az: 9 AZR 893/98)

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: