Businesstipps Organisation

Arbeitssicherheit: Sicherheitsschuhe

Lesezeit: < 1 Minute In einem Betrieb werden ständig Praktikanten beschäftigt, denen auf Grund der vorliegenden Gefährdungen Sicherheitsschuhe zur Verfügung gestellt werden müssen. Müssen diese für jeden Praktikanten neu angeschafft werden, oder können die kaum gebrauchten Schuhe an den nächsten weitergereicht werden?

< 1 min Lesezeit

Arbeitssicherheit: Sicherheitsschuhe

Lesezeit: < 1 Minute
In der Berufsgenossenschaftlichen Regel (BGR) 191 "Benutzung von Fuß- und Beinschutz" wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich Schuhe aus Leder der individuellen Fußform des Trägers anpassen. Bereits wochenlang "eingelaufene" Lederschuhe können deshalb die Füße eines neuen Trägers malträtieren und krank machen. Darum und natürlich auch aus hygienischen Gründen sollten Lederschuhe nicht von jemand anderem weiter getragen werden.

"Wiederbenutzungsfreundlicher" sind hingegen Gummi- oder Kunststoffschuhe und -stiefel, da sie sich kaum der Fußform anpassen. Hier bestehen deshalb – natürlich nach angemessener Reinigung und Desinfektion – keine Bedenken gegen die Weitergabe.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: