Businesstipps Organisation

Arbeitsplatz: Machen Sie in Ihren Pausen Pause

Lesezeit: < 1 Minute Niemand kann den ganzen Tag auf hohem Niveau durcharbeiten. Das spürt jeder, das weiß jeder. Nicht umsonst sind in Industrie, Handwerk und Büro zwei Pausen im Verlauf des Arbeitstages üblich, häufig sind das 15 Minuten Frühstücks- und 30 Minuten Mittagspause. Halten Sie die ein. Und gestalten Sie die Pausen so, dass Sie wirklich abschalten können und sich erholen.

< 1 min Lesezeit
Arbeitsplatz: Machen Sie in Ihren Pausen Pause

Arbeitsplatz: Machen Sie in Ihren Pausen Pause

Lesezeit: < 1 Minute

Das heißt vor allem: Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten nicht am Arbeitsplatz, womöglich während Sie eine Routinetätigkeit erledigen, zu sich. Sie gewinnen dadurch keine Zeit, sie verlieren eher welche. Essen Sie, wenn das Essen gut ist und die Kollegen nett sind, lieber in der Betriebskantine. Oder gehen Sie aus dem Haus, entspannen Sie Körper, Geist und Seele durch einen kurzen Spaziergang.

Und wenn Sie nicht an feste vertragliche Arbeitszeiten und Pausenregelungen gebunden sind, können Sie Ihre Zeit sogar noch gesünder, effizienter, erholsamer einteilen: Machen Sie alle 90 Minuten eine Pause, und schalten Sie für einige Minuten ab. Denn etwa alle 90 Minuten haben wir hinsichtlich Wachheit und Konzentrationsfähigkeit eine schwache Phase.

Warum sollten Sie mühselig versuchen, diesem biologischen Rhythmus zum Trotz effizient zu arbeiten? Gönnen Sie Ihrem Organismus die Zeit, die er zur Erholung braucht. Nach 5 bis 10 Minuten sind Sie wieder fit und können erholt wieder loslegen.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: