Businesstipps Organisation

Arbeitsorganisation: Flow – das besondere Zeitgefühl

Lesezeit: 2 Minuten Sagt Ihnen der "Flow" etwas? Es ist ein Zustand, in dem Sie derart in eine Tätigkeit vertieft sind, dass nichts anderes eine Rolle zu spielen scheint. Im Flow explodiert Ihre Produktivität nahezu. Allerdings müssen dafür ein paar Voraussetzungen geschaffen werden. Was sind die Voraussetzungen, um in den Flow zu kommen?

2 min Lesezeit
Arbeitsorganisation: Flow - das besondere Zeitgefühl

Arbeitsorganisation: Flow – das besondere Zeitgefühl

Lesezeit: 2 Minuten

Mit Konzentration zum Flow

Dazu müssen Sie allerdings das, was Sie tun, auch lieben. Wenn Sie den ganzen Tag über auf die Uhr schielen, um ja nicht den Feierabend zu verpassen, werden Sie es schwer haben, jemals in der Flow zu kommen. Dann ist Ihnen Privates wichtiger als der Job.

Doch unter dieser Voraussetzung kann sich kein Flow entwickeln. Der Flow-Zustand braucht die Bereitschaft, in einer Sache aufgehen zu können, sich Ihr mit ganzem Herzen zu widmen. Konzentrieren Sie sich deshalb voll und ganz auf das, was Sie gerade tun. Mit anderen Worten: Wer seine Arbeit mag, kommt schneller in den Flow.

Die Aufmerksamkeit gilt dem Augenblick

Der Flow passiert nicht, wenn Sie von der Zukunft träumen oder wenn Sie an die Vergangenheit denken, sondern nur im Hier und Jetzt, in der Gegenwart. Wer im Flow ist, vergisst die Uhrzeit und alles andere um sich herum. Die Handgriffe sitzen und die Arbeit geht leicht und locker voran.

Die Zeit scheint stehen zu bleiben. In diesem Moment haben Sie die volle Konzentration auf das, was Sie tun. Nichts stört, nichts lenkt ab. Sinnvoll ist es allerdings, wenn Sie dazu auch mögliche Störquellen ausschalten: Handy, E-Mail-Programm, das Internet sowieso.

Herausforderung schafft Flow

Nicht jede Tätigkeit ist unbedingt eine Herausforderung, denken Sie nur an die allseits beliebte Aktenablage oder andere Routinetätigkeiten. Versuchen Sie auch diesen Arbeiten einfach eine spannende Seite abzugewinnen. Machen Sie sich einen Spaß daraus, solche Dinge besonders gut und schnell zu erledigen.

Allein diese Herangehensweise verändert Ihr Bewusstsein, denn Sie sind, was Sie denken. Gehen Sie mit Frust an solche Jobs heran oder fühlen Sie sich unterfordert, kann ich Ihnen jetzt schon garantieren, dass das Ergebnis entsprechend aussehen wird. Tun Sie es dagegen mit Spaß, Lust und Liebe, kommen Sie viel schneller in den Flow. Und das Beste: Wenn Sie das schaffen, sparen Sie sogar noch Zeit!

Mehr darüber, welche Voraussetzungen für den Flow erfüllt sein müssen, lesen Sie im Beitrag Mit der richtigen Arbeitsorganisation zum Flow.

Bildnachweis: Wayhome Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: