Businesstipps Personal

Arbeitnehmern bleibt 2011 weniger Netto durch Sozialabgaben

Für Arbeitnehmer hält das Jahr 2011 mit der ersten Gehaltsabrechnung eine kalte Dusche bereit. Denn durch die Anhebung der Sozialabgaben verbleibt den Arbeitnehmern weniger Netto in der Tasche.

Arbeitnehmern bleibt 2011 weniger Netto durch Sozialabgaben

Sozialabgaben: 2011 klettern sie nach oben
Durch die Anhebung der Beiträge zur Krankenversicherung und Arbeitslosenversicherung ab Januar 2011 haben Arbeitnehmer weniger Netto zur Verfügung. Zwar gibt es eine leichte Entlastung durch den geringfügig verminderten Lohnsteuerabzug, aber unterm Strich bleibt weniger Netto für den Arbeitnehmer. Denn die höheren Beiträge zur Kranken- und Arbeitslosenversicherung schlagen hier voll zu.

Sozialabgaben 2011 – ein Beispiel für die Änderungen
Der Arbeitnehmer erhält ein Bruttoentgelt von 3.000 Euro (Steuerklasse I, keine Kinder, kirchensteuerpflichtig mit 9 %).

Nettoberechnung 2010

Steuern:                  552,55 Euro

Sozialabgaben:         606,75 Euro

Nettoentgelt:            1.840,70 Euro

Nettoberechnung 2011

Steuern:                  544,91 Euro

Sozialabgaben:         618,75 Euro

Nettoentgelt:            1.836,34 Euro

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: