Businesstipps Personal

Altersteilzeit und Aufstockungsbetrag

Lesezeit: < 1 Minute In der Altersteilzeit verändert der Wechsel der Steuerklasse den Aufstockungsbetrag, den Ihr Unternehmen dem Mitarbeiter zahlt. Wechselt der Arbeitnehmer die Steuerklasse nur aus diesem Grund, müssen Sie das trotzdem so hinnehmen und einen höheren Aufstockungsbetrag zahlen.

< 1 min Lesezeit

Altersteilzeit und Aufstockungsbetrag

Lesezeit: < 1 Minute

Durch einen Wechsel der Steuerklasse während der Altersteilzeit kann der Aufstockungsbetrag höher ausfallen. Dieser dient dazu, das durch die Teilzeit geringere Entgelt ein wenig abzufedern. Laut dem Bundesarbeitsgericht muss ein Unternehmen es hinnehmen, wenn ein Mitarbeiter in Altersteilzeit die Steuerklasse wechselt, um in den Genuss eines höheren Aufstockungsbetrages zu kommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied, dass ein Mitarbeiter das Recht habe, durch den Wechsel der Steuerklasse das ihm zur Verfügung stehende Entgelt zu optimieren (BAG vom 13.06.2006, Az. 9 AZR 423/05). Machen Ihre Mitarbeiter also das finanziell Beste aus der Altersteilzeit, dann müssen Sie als Unternehmen mitmachen. Denken Sie daran: Nach dem Steuerklassenwechsel des Mitarbeiters in Altersteilzeit bekommen Sie den höheren Aufstockungsbeitrag aber auch von der Bundesagentur für Arbeit ersetzt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: