Businesstipps Marketing

Affiliate-Marketing: Wie Sie Empfehlungen als neues Marketinginstrument nutzen

Lesezeit: 2 Minuten Die Grundprinzipien der Marketinglandschaft haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Unternehmen können nicht mehr so einfach Produkte in den Markt "drücken". Der Dialog mit dem Kunden steht im Vordergrund und dieser findet online statt. Immer wichtiger wird der Vertrauensaufbau zwischen Anbieter und Abnehmer. Eine Brückenfunktion nimmt hier der Affiliate an.

2 min Lesezeit

Affiliate-Marketing: Wie Sie Empfehlungen als neues Marketinginstrument nutzen

Lesezeit: 2 Minuten

Das Marketing der heutigen Tage unterscheidet sich sehr stark von dem, was Unternehmen noch im letzten Jahrzehnt praktiziert haben. Grund dafür ist hauptsächlich die Verlagerung der traditionellen Absatzmärkte, in die digitale Welt des Internets. Es gilt nun neue Marketinginstrumente anzuwenden, um besser vom Kunden wahrgenommen zu werden.

Die (nicht ganz neue) Idee des Affiliate-Marketings

Nicht erst seit gestern nutzen viele Unternehmen Empfehlungen, als Kaufanreiz für ihre Produkte und Services. Entstanden ist die Idee 1997, als das Online-Kaufhaus Amazon damit begann, anderen Websites die Vermarktung ihrer Produkte zu erlauben. Was diese Idee für den Erfolg und die Bekanntheit von Amazon bedeutete, ist heute allgemein bekannt.

Das Prinzip von Amazon ist vielfach kopiert worden und stellt heute ein eigenes Business-Modell für viele Affiliate-Marketing-Dienstleister dar. Im Grunde ist dieses Instrument eine Rückbesinnung auf bewährte Vertriebsstrukturen, die bereits seit Jahrhunderten existieren. Es handelt sich um den Aufbau eines Vertriebsnetzes im Internet.

Der Affiliate (Partner) bewirbt Produkte oder Services des Merchants (Unternehmen) auf seiner eigenen oder dritten Websites. Für jede erfolgreiche Transaktion erhält der Affiliate eine vorher festgelegte Provision. Durch einen einzigartigen Link, den der Affiliate erhält, lässt sich die Anzahl der geworbenen Kunden messen und die Provision leicht berechnen.

Das neue Vertriebsnetz im Internet

Aus der Sicht des Anbieters stellt das Affiliate-Marketing eine kostengünstige Alternative zu traditionellen Werbemaßnahmen dar. Anstatt Kunden durch Bannerwerbung oder den Kauf von Online-Ads auf die eigenen Angebote aufmerksam zu machen, werden Affiliates als Werbebotschafter eingesetzt.

Dieses Marketinginstrument bietet dem Verkäufer eine Vielzahl an Vorteilen:

  • Die Reichweite des Angebots wird deutlich erhöht. Affiliates können Produkte und Services auf tausenden Websites bewerben.
  • Es sind keine Anfangsinvestitionen für den Merchant erforderlich. Die Bezahlung basiert auf Erfolgsbasis und die Teilnahme an Affiliate-Programmen ist in der Regel kostenfrei.
  • Das bestehende Vertrauensverhältnis zwischen dem Affiliate und seinen existierenden Kunden, dient als zusätzlicher Kaufanreiz. Besonders im Internet kaufen Kunden bevorzugt von Personen, die sie bereits kennen und ihnen die Produkte empfehlen.

Der einzige Nachteil dieses relativ neuen Marketinginstruments ist, dass die Werbepartner nur schwer kontrollierbar sind. Besonders bei der Teilnahme an Programmen von Affiliate-Netzwerken ist es für Unternehmen kompliziert, nachzuvollziehen wo und von wem ihr Angebot beworben wird. Es gibt immer wieder Affiliates, die keinen Bezug zum Produkt haben und lediglich auf die Provision aus sind. Diese Anwendung kann dem Ruf des Anbieters unter Umständen schaden.

Wenn die Partner vom Anbieter aber sorgfältig ausgewählt werden und die richtigen Anreize, sowie Hilfsmittel zur Bewerbung, zur Verfügung stehen, ist Affiliate-Marketing ein großartiges Instrument zur Absatzförderung. Für größere Unternehmen lohnt es sich, über die Implementierung eines eigenen Affiliate-Programms nachzudenken. Dadurch erhöhen sich die Kontrollmöglichkeiten und es besteht eine Unabhängigkeit von den Richtlinien der Affiliate-Netzwerke.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: