Businesstipps Microsoft Office

Adresslisten in Excel: So erhalten Sie das richtige Zahlenformat

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie in Excel mit Adresslisten arbeiten, verschluckt das Programm führende Nullen, beispielsweise bei Postleitzahlen. Mit einer einfachen Änderung der Zellformatierung lösen Sie dieses Problem.

< 1 min Lesezeit

Adresslisten in Excel: So erhalten Sie das richtige Zahlenformat

Lesezeit: < 1 Minute
  • Markieren Sie in Ihrer Excel-Adressliste die Spalte mit den Postleitzahlen per Klick auf den Spaltenkopf.
  • Gehen Sie mit der Tastenkombination [Strg] + [1] auf "Format – Zellen", und wählen Sie die Registerkarte "Zahlen".
  • Klicken Sie in der Liste "Kategorien" auf den Eintrag "Sonderformat" und übernehmen Sie rechts in der Liste "Typ" den Eintrag "Postleitzahlen".

Bei anderen Zahlenarten in Ihrer Excel-Adressliste, denen eine oder mehrere Nullen voranstehen, verfahren Sie ähnlich: Nach den Schritten 1 und 2 klicken Sie in der Liste "Kategorien" auf den Eintrag "Benutzerdefiniert".

Haben Ihre Zahleneinträge beispielsweise maximal zehn Stellen, dann tippen Sie in das Feld "Typ" zehn Nullen ein. Jeder Zahleneintrag in die entsprechende Spalte ihrer Adressliste wird nun automatisch bis zur Zehnstelligkeit mit vorstehenden Nullen aufgefüllt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: