Businesstipps Personal

Achten Sie auf Ihre Körpersprache

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie mit Kollegen sprechen, achten Sie auf deren und auf Ihre Körpersprache. Daran erkennen Sie, ob die Gesprächsatmosphäre so gut ist, wie die Worte es vermuten lassen. Manche Widerstände können Sie erkennen – und selbst Signale der Offenheit senden.

2 min Lesezeit
Achten Sie auf Ihre Körpersprache

Achten Sie auf Ihre Körpersprache

Lesezeit: 2 Minuten

Während Worte gerade im geschäftlichen Umfeld auch in Gesprächen meist wohl gewählt sind, werden Signale durch die Körpersprache meist unbewusst ausgesandt. Dadurch sind sie ein Hinweis dafür, wie es Ihrem Gegenüber wirklich geht. Und auch Sie selbst strahlen aus, wie Sie sich in der Situation fühlen. Da Sie aber die Schlüssel kennen, können Sie Ihre Körpersprache beeinflussen und so die gewünschten Botschaften an Ihr Gegenüber übermitteln.

Blickkontakt suchen und halten

Wenn Sie im Gespräch Interesse signalisieren wollen, halten Sie den Blickkontakt zu Ihrem Gegenüber. Es ist nicht nur unhöflich, immer wieder auf das Telefon zu schauen, es zeigt auch, was Ihnen gerade wichtiger ist. Das gilt natürlich auch für Blicke aus dem Fenster. Erlaubt und nicht als Desinteresse zu werten sind Blicke zu anderen Teilnehmern in der Gesprächsrunde, um deren Reaktionen zu sehen.

Nutzen Sie Ihren Kopf…

…nicht nur zum Denken, sondern auch, indem Sie durch wechselnde Kopfhaltung zeigen, dass Sie interessiert, neugierig und am Gespräch beteiligt sind. Ein Kopfnicken im Gespräch gibt Ihrem Gegenüber die Bestätigung, dass Sie inhaltlich folgen und zustimmen.

Beseitigen Sie Barrieren

Dinge, die zwischen Ihnen und Ihrem Gesprächspartner stehen, bilden ein Hindernis, an dem auch der Kontakt hängenbleiben kann. Dies können, je nach Ort, Blumen sein, die auf einem Schreibtisch stehen, aber auch Dinge, die man sich vor den Körper hält, meist unbewusst, signalisieren eine Barriere. Beispiele hierfür sind eine hochgehaltene Kaffeetasse oder ein vor den Körper gehaltener Aktenordner.

Lächeln Sie

Ja, lächeln, nicht zu verwechseln mit Grinsen, ist ein Schlüssel zur Kommunikation. Probieren Sie es aus, ein freundliches Gesicht kostet nichts, nur ein bisschen Überwindung vielleicht. Sie werden viel dafür zurückbekommen.

Alle Möglichkeiten, die Sie selbst einsetzen können, können Sie auch bei Ihrem Gegenüber erkennen. So erlangen Sie Informationen darüber, ob das gesprochene Wort und die ehrliche Meinung im Einklang sind.

Bildnachweis: DenisProduction.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):