Arbeit & Beruf Businesstipps

Abwechslung bei der Arbeit tut gut

Lesezeit: < 1 Minute Nicht nur zu viel Arbeit kann krank machen. Auch wenn Arbeit monoton ist und die Abwechslung fehlt, sinkt die Leistungsfähigkeit. Beugen Sie den Gefahren rechtzeitig vor. Sorgen Sie für ein Wohlfühlen im Büro.

< 1 min Lesezeit

Abwechslung bei der Arbeit tut gut

Lesezeit: < 1 Minute

Auch wenn Büroarbeit als vergleichsweise wenig belastend wahrgenommen wird, ist unverkennbar, dass auch bei den hier beschäftigten Mitarbeitern berufsbedingte Stressoren zunehmen. Die Ursachen sind vielfältig und in den meisten Fällen hausgemacht.

Dennoch scheint es schwer, Besserung herbeizuführen. Die Erkenntnis, welche Faktoren einen im Büro beschäftigten Menschen belasten, ist der erste Schritt, die Arbeitsplätze anforderungsgerechter zu gestalten, so dass sich im Idealfall am Arbeitsplatz ein Wohlfühlen einstellt.

Monotonie macht krank
Untersuchungen haben ergeben, dass Arbeit, bei denen Tätigkeiten ständig wiederholt werden müssen und bei denen der Betroffene keine Möglichkeit hat, Variationen in seine Arbeit einzubauen, zu höheren Ausfalltagen führen. Dabei ist kein einheitliches Symptombild auszumachen. Die Erscheinungen können von Muskel- und Skeletterkrankungen über Magen-Darm-Beschwerden bis zu psychischen Belastungen reichen.

FredArbeitsorganisation überprüfen
Die seit langer Zeit in vielen Bereichen perfektionierte Arbeitsteilung, bei der eigentlich zusammenhängende Tätigkeiten in Teile zerlegt und unterschiedlichen Mitarbeitern zugewiesen wurden, muss überdacht werden. Dabei wird eine Einheit wiederhergestellt, und Mitarbeiter bearbeiten Vorgänge ganzheitlich. Dadurch wird Monotonie vermieden und Abwechslung gefördert. Um keine Effizienz zu verlieren, sollten hier Tätigkeiten im Vordergrund stehen, die ein ähnliches Qualifikationsniveau voraussetzen.

Gruppenarbeit fördert Wohlfühlen 
Neben der Monotonie können fehlende soziale Kontakte ein Stressmerkmal von Bürotätigkeiten sein. Personenbezogene Zuständigkeiten können dazu führen, dass keine Interaktion zwischen Mitarbeitern erfolgen muss. Dies führt dazu, dass das Verständnis füreinander zurückgeht und soziale Kompetenzen verkümmern. Die Förderung von Gruppenarbeit bietet außerdem eine gute Basis für die Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

Abwechslung auch körperlich
Durch die Durchmischung eines Arbeitsplatzes mit verschiedenen Tätigkeiten sollte gleichzeitig auch eine größere Vielfalt bei den Bewegungsabläufen und Körperhaltungen gefördert werden. Neben sitzenden Tätigkeiten sollten Arbeitselemente mit mehr Bewegung oder Arbeit im Stehen dabei sein. Die körperliche Abwechslung fördert wiederum, auch gedanklich beweglich und fit zu bleiben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: