Businesstipps Kommunikation

Abschiedsrede: So verstärken Sie die Wirkung auf Ihre Zuhörer

Lesezeit: < 1 Minute Sie sollen eine Abschiedsrede für einen ausscheidenden Mitarbeiter halten? Mit drei einfachen Tricks verstärken Sie die Wirkung Ihrer Abschiedsrede.

< 1 min Lesezeit
Abschiedsrede: So verstärken Sie die Wirkung auf Ihre Zuhörer

Autor:

Abschiedsrede: So verstärken Sie die Wirkung auf Ihre Zuhörer

Lesezeit: < 1 Minute

Tipp 1 für die Abschiedsrede:

Tragen Sie die fertige Rede einem Probepublikum vor!

Einige Tage vor dem Verabschiedungstermin bitten Sie Freunde oder Verwandte, sich als Zuhörer zur Verfügung zu stellen. Sie können das erhaltene Feedback dann noch in Ihrer Abschiedsrede verarbeiten.

Tipp 2 für die Abschiedsrede:

Spielen Sie selbst den Adressaten!

Suchen Sie sich einen Freund, der Ihrer Rolle als Redner übernimmt und Ihnen die Rede vorspricht. An seiner Vortragsweise und Ihren Reaktionen werden Sie erkennen, ob es ungewollte Zweideutigkeiten oder peinliche Ausrutscher im Text gibt. Verbessern Sie das, was Ihnen aufgefallen ist und Ihre Abschiedsrede gewinnt ein weiteres Stück Qualität.

Tipp 3 für die Abschiedsrede:

Halten Sie Ihre Abschiedsrede frei!

Es macht keinen guten Eindruck, eine Rede vom Blatt abzulesen. Jegliche Spontanität geht verloren. Wenn Sie den Vortrag ausreichend geübt haben, sind Sie spielend in der Lage, eine freie Rede zu halten. Ein kleiner Spickzettel mit Stichworten ist erlaubt. Er darf aber nur als Gedankenstütze im Notfall benutzt werden.

Bildnachweis: metamorworks / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: