Businesstipps Recht

Abmahnungen werden vom Arbeitsgericht nur eingeschränkt geprüft

Arbeitsgerichte prüfen Abmahnungen nur eingeschränkt. Was dabei eine Rolle spielt, lesen Sie hier.

Abmahnungen werden vom Arbeitsgericht nur eingeschränkt geprüft

Nicht jede Klage mit der ein Arbeitnehmer sich direkt oder indirekt gegen eine Abmahnung wehrt, ist erfolgreich. Zwar kann die Abmahnung gerichtlich überprüft werden, dabei handelt es sich aber nur eine eingeschränkte Prüfung.

Abmahnung: Berechtigung wird überprüft
Der Arbeitnehmer kann nur prüfen lassen, ob die Abmahnung berechtigt war. Also, insbesondere ob das in der Abmahnung gerügte Verhalten tatsächlich vorlag und ob es einen Verstoß gegen die arbeitsvertragliche Pflichten darstellte. So wird das Gericht z. B prüfen, ob die Verkäuferin das Geschäft tatsächlich zu spät geöffnet hat. Geprüft werden kann auch, ob die Abmahnung die Formvorschriften für Abmahnungen erfüllt.

Worauf die Klage gegen die Abmahnung nicht gestützt werden kann
Das Arbeitsgericht wird aber nicht prüfen und berücksichtigen, ob die Abmahnung eine Überreaktion des Arbeitgebers darstellt oder ob andere Arbeitnehmer in vergleichbaren Situationen nicht abgemahnt worden sind (LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 29.11.2006, Az. 2 Sa 350/05).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: