Businesstipps Personal

9 Sofort-Maßnahmen für ewige Zuspätkommer

Lesezeit: < 1 Minute Einige Mitarbeiter kommen zu Terminen immer wieder zu spät. Sie halten dadurch viele Kollegen auf und schaden letztlich auch dem Unternehmen. Mit welchen Maßnahmen Sie ständigen Verspätungen wirkungsvoll entgegentreten können, lesen Sie im Folgenden.

< 1 min Lesezeit

9 Sofort-Maßnahmen für ewige Zuspätkommer

Lesezeit: < 1 Minute
Wenn einige Ihrer Mitarbeiter immer wieder zu spät zu Terminen kommen und "ständig den Verkehr aufhalten", greifen Sie mit diesen Maßnahmen durch:

1. Setzen Sie Besprechungen zu einer "krummen" – also einprägsamen Uhrzeit fest (z.B. Beginn: 10.43 Uhr).
2. Geben Sie immer eine überschaubare Dauer vor (z.B. Dauer: 23 Minuten).
3. Legen Sie die wichtigsten Tagesordnungspunkte und Punkte, die für die potenziellen Zuspätkommer interessant sind, an den Anfang des Treffens.
4. Fangen Sie zum festgelegten Zeitpunkt an – ganz egal, ob noch jemand fehlt.

5. Schließen Sie die Tür, wenn die Besprechung beginnt.
6. Machen Sie das Problem des Zuspätkommens zum Top-Thema, und suchen Sie gemeinsam mit den Besprechungsteilnehmern nach Lösungen.
7. Sprechen Sie die Zuspätkommer persönlich an, und machen Sie Ihnen die Bedeutung gerade ihrer pünktlichen Anwesenheit für die Besprechung klar.
8. Suchen Sie beim Antreiben von chronischen Zuspätkommern die Unterstützung von Sekretärinnen und Kollegen, die nebenan sitzen.
9. Erwägen Sie Sanktionen wie z.B. "Geld in die Kaffeekasse" oder "Der Letzte schreibt beim nächsten Mal das Protokoll".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: