Businesstipps Marketing

9 Erfolgstipps für Ihre Werbetexte

Lesezeit: 2 Minuten Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Die meisten Texte lassen sich mit einem Feinschliff noch ein bisschen verbessern.

2 min Lesezeit
9 Erfolgstipps für Ihre Werbetexte

9 Erfolgstipps für Ihre Werbetexte

Lesezeit: 2 Minuten

Diese praktischen Tipps helfen Ihnen, genauer hinzuschauen und das Richtige zu tun.

1. Ziel definieren

Sie schreiben niemals grundlos einen Text. Überlegen Sie bevor Sie mit dem Schreiben beginnen immer, welches Ziel Sie mit dem Text erreichen wollen. Schauen Sie sich den fertigen Text genau an und beantworten Sie ehrlich die Frage, ob Sie mit diesem Text Ihr Ziel erreichen können.

2. Schreiben Sie aus Kundensicht

In einem Werbetext geht es in erster Linie um den Kunden und nicht um Sie. Ob Ihr Text tatsächlich den Kunden in den Mittelpunkt stellt, finden Sie mit diesem Test ganz einfach heraus: Zählen Sie die „wirs“ oder „ichs“ und anschießend die „Sies“. Es müssen deutlich mehr „Sies“ vorhanden sein. Falls nicht, stellen Sie die Sätze um. Eigentlich kann man jede Aussage so umformulieren, dass aus einem „wir“ oder „ich“ ein „Sie“ wird.

3. Keine Fremdwörter

Ihre Kunden sind nicht wie Sie Experte, sondern Laien. Verbannen Sie deshalb Fremdwörter aus Ihren Werbetexten. Falls sich ein Fremdwort nicht vermeiden lässt, achten Sie darauf, dass sich die Bedeutung aus dem Zusammenhang erschließt.

4. Lesefreundlichkeit

Lesen Sie Ihren Text laut vor. Bleiben Sie beim Lesen irgendwo hängen? Klingen einige Sätze beim lauten Lesen komisch? Ändern Sie diese Formulierungen, denn Ihr Leser wird sicher ebenfalls darüber stolpern.

5. Form

Das Auge liest mit. Achten Sie auf eine gut lesbare Schrift und gliedern Sie den Text in Abschnitten. Hervorgehobene Unterschriften zur Einleitung eines neuen Absatzes sind ebenfalls empfehlenswert. Der Text sollte übersichtlich gegliedert sein, sodass der eilige Leser von Abschnitt zu Abschnitt springen kann.

6. Zielgruppe

Passt Ihr Text zu Ihrer Zielgruppe? Stellen Sie sich typische Mitglieder dieser Gruppe vor. Ist es wahrscheinlich, dass der Text für diese Menschen interessant ist?

7. Persönliche Ansprache

Potenzielle Kunden werden gerne persönlich angesprochen. Bauen Sie deshalb, falls möglich, den Namen des Empfängers ein. Achten Sie auf die korrekte Schreibweise, Rechtschreibfehler im Namen sind ein Fauxpas.

8. Überschrift

Die Überschrift sollte die DEAN-Kriterien erfüllen:

D – Dringlichkeit
E – Einzigartigkeit
A – Absolute Genauigkeit
N – Neugier

Es ist eine große Herausforderung, alle vier Kriterien zu beachten. Überarbeiten Sie aber die Headline, wenn diese weniger als drei Kriterien erfüllt. Nehmen Sie sich Zeit für die Formulierung der Überschrift. Wenn diese langweilt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit der eigentliche Text erst gar nicht mehr gelesen.

9. Kurze Sätze, kurze Wörter

Je kürzer ein Satz, desto verständlicher ist er. Das Gleiche gilt für Wörter. Es ist empfehlenswert, Werbetexte zu formulieren, deren Sätze nicht mehr als sechs bis zehn Wörter haben. Achten Sie zudem darauf, dass jeder Satz nur eine Aussage enthält. Bei Wörtern sollten solche mit drei Silben im Text überwiegen.

Bildnachweis: J.Mühlbauer exclus. / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: