Businesstipps Sprachen

5 Tipps zum Telefonieren in Ihrer Fremdsprache

Lesezeit: 3 Minuten Sie beherrschen Ihre Fremdsprache eigentlich ganz gut, schreiben E-Mails und Briefe, aber beim Telefonieren werden Sie unsicher? Hier ein paar Anregungen, wie Sie Ihre Sprachkenntnisse auch am Telefon effektiv anwenden. Damit Sie beim nächsten Mal ganz in Ruhe zum Telefonhörer greifen können!

3 min Lesezeit

5 Tipps zum Telefonieren in Ihrer Fremdsprache

Lesezeit: 3 Minuten

1. Gute Vorbereitung ist die halbe Miete
Bevor Sie in Ihrer Fremdsprache telefonieren, überlegen Sie genau, wen Sie zu welchem Zweck anrufen. Machen Sie sich zum Gesprächsthema Notizen in Ihrer Fremdsprache, bevor Sie zum Hörer greifen. Notieren Sie sich wichtige Stichworte, vielleicht aus der vorherigen Korrespondenz zum Thema.

Scheuen Sie sich nicht davor, Begriffe im Wörterbuch nachzuschlagen oder im Internet zu recherchieren. Je besser Sie Ihren Wortschatz für den speziellen Anlass vorbereiten, desto sicherer wirken Sie im Telefongespräch!

2. In der Ruhe liegt die Kraft
Gerade am Beginn eines Telefonats mit ausländischen Gesprächspartnern stellt sich oft eine gewisse Nervosität ein, besonders wenn man darin nicht geübt ist: Erreiche ich sofort meinen Gesprächspartner? Oder lande ich bei jemand anderem und muss mich erst durchfragen? Hat derjenige gerade Zeit für mich und mein Anliegen? Wird er mein Französisch / Englisch / Russisch etc. verstehen?

Womöglich sitzen Ihnen beim Telefonieren noch Kollegen oder gar Ihr Chef "im Nacken", die wissen möchten, was besprochen wird. Auch wenn Sie am Anfang noch etwas unsicher sind, und selbst wenn Sie sich verhaspeln oder ins Stottern kommen: Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen.

Halten Sie sich an Ihren Zettel mit den Notizen und bleiben Sie ruhig und freundlich. Vielleicht gelingt es Ihnen sogar, bei allem "Sprachstress" ein Lächeln am Telefon zu transportieren. Das merkt Ihr Gegenüber sofort und wirkt sich sicher positiv auf den Gesprächsverlauf aus.

3. Auf spontane Anrufe souverän reagieren
Wenn Sie selbst aus dem Ausland angerufen werden, können Sie sich natürlich nicht so detailliert vorbereiten, sondern müssen Ihre Sprachkenntnisse sofort abrufen. Aber auch hier ist es Gold wert, wenn Sie sich vorab mit dem Telefonieren in Ihrer Fremdsprache beschäftigt haben. Schreiben Sie sich Standardfloskeln auf, die Sie auf Deutsch oft am Telefon benutzen.

Versuchen Sie, dafür die richtige fremdsprachliche Formulierung in Wörterbüchern oder Lehrwerken zu finden oder noch besser: Fragen Sie einen Muttersprachler Ihrer Fremdsprache! Vielleicht haben Sie einen Kollegen oder Geschäftspartner, mit dem Sie vertraut genug sind und der Ihnen weiterhelfen kann, um "die" richtige Formulierung zu finden.

Wenn Sie ganz systematisch an die Sache herangehen, können Sie die wichtigsten Sätze und Formulierungen in Ihrer Fremdsprache (und eventuell auf Deutsch) am PC in Word oder Excel erfassen, ausdrucken oder kopieren und dann im Format A4 oder A5 laminieren lassen. Damit haben Sie Ihren ganz persönlichen Telefonhelfer, den Sie griffbereit in der Nähe des Telefons deponieren. So sind Sie gut gewappnet und alleine das gibt Ihnen bei einem Telefongespräch in Ihrer Fremdsprache mehr Sicherheit.

4. Stolpersteine aus dem Weg räumen
Überlegen Sie, was Ihnen in Ihrer Fremdsprache besondere Schwierigkeiten bereitet: Stolpern Sie regelmäßig über Zahlwörter, Verbformen oder grammatische Schwierigkeiten? Oder haben Sie eher Mühe, Ihren Gesprächspartner zu verstehen? Denken Sie auch an Situationen, in denen Sie etwas Bestimmtes in Ihrer Fremdsprache sagen wollten, Ihnen aber buchstäblich die Worte dazu fehlten. Trainieren Sie gezielt diese Schwachpunkte mit Übungen zum Wortschatz oder zum Hörverständnis, um Sprachbarrieren zu überwinden.

Sie telefonieren effektiver, wenn Sie unverkrampft an die Sache herangehen und sich wirklich auf den Inhalt des Gesprächs konzentrieren können. Wenn Ihnen ein bestimmter Begriff beim Telefonieren partout nicht einfallen will und auch gerade kein Wörterbuch zur Hand ist, versuchen Sie ihn mit anderen Worten zu erklären oder zu umschreiben. Bitten Sie Ihren Gesprächspartner gegebenenfalls, langsam und deutlich zu sprechen. Die meisten Menschen werden sicher Verständnis haben und versuchen, sich deutlich auszudrücken, um es Ihnen leichter zu machen.

5. Einen passenden Abschluss finden
Versuchen Sie abschließend, die Essenz des Telefongesprächs oder die getroffenen Vereinbarungen noch kurz zusammenzufassen. Legen Sie sich auch hierfür möglichst ein paar Standardformulierungen bereit. So bringen Sie das Gespräch elegant zum Abschluss und gleichzeitig gehen Sie sicher, dass es keine Missverständnisse gab. Eine höfliche Verabschiedung sollte selbstverständlich sein. Je nach Gesprächsverlauf können Sie sich auch für das Gespräch oder die Auskünfte bedanken.

Geschafft! Sie werden sehen, je öfter Sie in Ihrer Fremdsprache telefonieren, desto sicherer fühlen Sie sich!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: