Businesstipps Unternehmen

5 Schritte zum perfekten Blog: So optimieren Sie Ihre Online Reputation

Lesezeit: 2 Minuten Blogs sind kostenlos und lassen sich für viele unterschiedliche Zwecke einsetzen. Mit einem Blog können Sie Geld verdienen, Ihre Bekanntheit steigern oder Ihre Online Reputation verbessern.

2 min Lesezeit

5 Schritte zum perfekten Blog: So optimieren Sie Ihre Online Reputation

Lesezeit: 2 Minuten

Sie können die Seite auch als Kommunikationsplattform für Konversationen mit Kunden oder Lieferanten verwenden und Ihre Außendarstellung verbessern. Einen eigenen Blog können Sie in wenigen Minuten erstellen. Wenn Sie diese 5 Punkte beachten, erhalten Sie durch Ihren Blog eine gute Online-Reputation:

  1. Blog erstellen
  2. Positives Image
  3. Kompetenz
  4. Enger Kundenkontakt
  5. Kritik

Die Wichtigkeit einer guten Online Reputation

Ihre Online Reputation ist Ihr Ruf im Internet. Ein guter Ruf ist sowohl für private Zwecke als auch für Ihren beruflichen Erfolg von großer Wichtigkeit. Der erste Eindruck zählt auch im Internet und wenn dieser nicht positiv ist, dann hat dies negative Auswirkungen. Niemand wird bei Ihnen Produkte kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie einen schlechten Ruf besitzen. Mit einem Blog können Sie Ihre Online Reputation und somit Ihren Ruf wesentlich effektiver optimieren als mit einer eigenen Webseite.

1. Blog erstellen und bekannt machen

Zuerst benötigen Sie einen Namen und eine Idee bzw. ein Thema. Suchen Sie sich ein Themengebiet aus, indem Sie sich gut auskennen und über das Sie viel schreiben können. Auf Ihrer Seite sollten Sie regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen und dies ist natürlich nur möglich, wenn Sie genügend Erfahrung in dem Bereich besitzen. Als Nächstes suchen Sie sich eine geeignete Blog-Plattform, wie zum Beispiel WordPress oder Blogger, aus.

Beide Plattformen sind kostenlos und stellen Ihnen alle wichtigen Funktionen zur Verfügung. Optimieren Sie Ihre Seite für Suchmaschinen und tragen Sie sie in passende Web-Verzeichnisse ein. Veröffentlichen Sie regelmäßige und vor allem hochwertige Inhalte und bauen Sie eine feste Leserschaft auf.

2. Pflegen Sie ein positives Image

Für den ersten Eindruck gibt es in der Regel keine zweite Chance und das Internet vergisst nie. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie in Ihrem Blog eine positive Außendarstellung von sich verwenden. Präsentieren Sie sich auf Bilder oder Videos stets freundlich und kompetent und verschaffen Sie Ihren Besuchern einen detaillierten Eindruck von Ihrer Person. Achten Sie auf eine ordentliche Kleidung und einen freundlichen Gesichtsausdruck. Laden Sie auf Ihren Blog möglichst viele vorteilhafte Bilder von Ihnen hoch. Zeigen Sie Ihren Kunden und Lesern alles, was einen positiven Eindruck vermittelt.

3. Zeigen Sie Ihre Kompetenz

Nutzen Sie Ihren Blog aktiv, um Ihre Leser von Ihrer Kompetenz zu überzeugen. Veröffentlichen Sie dazu hochwertige Fachartikel zu Themengebieten, in denen Sie Experte sind. Zeigen Sie Disziplin und Beharrlichkeit und posten Sie auf keinen Fall nur ein paar Artikel im Monat. Überzeugen Sie Ihre Besucher, dass Ihnen Ihr Blog am Herzen liegt. Für eine gute Online Reputation ist es wichtig, dass Sie Ihre Leser begeistern und von sich und Ihrem Fachwissen überzeugen können.

4. Mit einem Blog Pflegen Sie einen engen Kundenkontakt

Interagieren Sie regelmäßig mit Ihren Lesern bzw. Kunden. Hören Sie unbedingt auf deren Meinungen und setzen Sie konstruktive Kritik nach Möglichkeit zeitnah um. Überzeugen Sie Ihre Kunden auf jeden Fall, dass Sie offline einen guten Ruf haben. Gehen Sie auf jede Kundenbewertung und Meinung ein und antworten Sie stets positiv und freundlich.

5. So gehen Sie mit Kritik um

Im Internet kritisiert es sich wesentlich leichter als im echten Leben. Egal, wie ansprechend und positiv Ihre Seite gestaltet ist, von Zeit zu Zeit werden Sie Kritik erhalten. Wie Sie mit dieser Kritik umgehen, wirkt sich direkt auf Ihre Online Reputation aus. Lassen Sie negative Beiträge auf Ihrer Seite nicht löschen und versuchen darauf konstruktiv zu reagieren. Dadurch sehen Ihre Besucher, dass Sie auch mit Kritik umgehen können und diese nicht einfach verschwinden lassen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: