Businesstipps Marketing

4 Gründe ein CRM-System zu nutzen

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt gute Gründe, warum Sie ein CRM-System nutzen sollten. CRM-Systeme sind Customer-Relationship-Management-Systeme, bei denen die Software speziell auf ein Kundenbeziehungsmanagement zugeschnitten sind. Die Datenbanken erfassen strukturiert Kundenkontakte und Kundendaten und erleichtern den Umgang mit Kunden.

2 min Lesezeit

4 Gründe ein CRM-System zu nutzen

Lesezeit: 2 Minuten

Wir zählen Ihnen vier Argumente auf, warum Sie ein CRM-System nutzen sollten!

1. Behalten Sie den Überblick

Viele Unternehmen suchen Telefonnummern und Adressen aus dem Internet heraus oder rufen Kundennamen aus dem Gedächtnis ab. Andere Unternehmen nutzen Tabellen. Insbesondere Papier-Tabellen gehen verloren, veralten oder fallen den falschen Personen in die Hände. Visitenkarten sind schön und gut: Wenn diese auf dem Schreibtisch herumliegen, nutzen sie jedoch nichts. Wenn jeder Mitarbeiter auf die Kundendatenbank zugreifen kann und dort Vermerke zu jedem Kunden gespeichert sind, kann individueller auf diesen eingegangen werden.

Potentielle Kontakte können noch Jahre später anrufen und etwas kaufen. Kunden sollten nach Wichtigkeit sortiert werden und nach Kategorien wie "verlorener Kunde", "potentieller Kunde", "inaktive Kunden" usw.

Wussten Sie schon, dass ca. zwei Drittel aller Kunden das Unternehmen wechseln, weil Sie sich von ihrem Auftragnehmer nicht ausreichend betreut fühlen? Dies kann Ihnen nicht passieren – denn Sie wissen auf einen Blick, mit wem Sie es zu tun haben und worüber in der Vergangenheit geredet wurde.

2. Jobwechsel

Mitarbeiter wechseln alle paar Jahre ihren Job. Dies ist nichts Ungewöhnliches, sondern eher etwas Normales. Ehemalige Mitarbeiter nehmen wertvolle Informationen mit. Informationen, die für immer verloren sein könnten und nicht mehr auffindbar sind. Umso wichtiger, dass Kundendaten aus der Vergangenheit sicher eingespeichert sind und auch von neuen Mitarbeitern abgerufen werden können. Aktualisierte Kontakte und etwaige Zwischenfälle können in Sekundenschnelle abgerufen werden, und zwar vom gesamten Netzwerk aus und nicht von einem privaten Mitarbeiter-Laptop.

3. Möglichkeiten aufdecken und alte Kunden zurückgewinnen

Viele Unternehmen sind auf der Suche nach neuen Kunden. Dabei reicht es bereits aus, sich auf den bestehenden Kundenstamm zu konzentrieren. Gewinnen Sie alte Kunden zurück und durchsuchen Sie das CRM-System nach potentiellen Kunden, bei denen es beinahe zu einem Vertragsschluss gekommen wäre. Bei vielen Kunden bedeutet ein "nein" eher ein "nicht heute".

Der Großteil der Unternehmen behält seine aktuellen Zulieferer bei. Das Motto "bekannt und bewährt" greift hier immer. Nur wenn sie von Ihren aktuellen Kunden ignoriert werden, verlieren sie das Interesse. Daher ist es überlebenswichtig die CRM-Datenbank auf dem Laufenden zu halten und regelmäßig in Kontakt mit bestehenden Kunden zu treten. Egal, ob Newsletter oder E-Mail-Kontakt via CRM-System: Wer sich um seine Kunden kümmert, kann bereits im nächsten Quartal lukrative Geschäfte abwickeln.

4. Interaktionen verfolgen und Kundenbindung verbessern

Jedes Mal, wenn ein Mitarbeiter mit einem Kunden in Kontakt tritt, erfolgt eine positive oder eher mittelmäßige Kommunikation. Nächstes Mal, wenn Sie mit einem Ihrer Kunden reden, können Sie brillieren. Durch das CRM-System wissen Sie jederzeit, was die letzten Gesprächsinhalte waren. Sie wissen, welche Sorgen den Kunden drücken und wie Sie diesen anzupacken haben. Geben Sie Ihrem Gegenüber das Gefühl wichtig zu sein und sich Gedanken über diesen zu machen. Sämtliche E-Mails sollten sich nicht in Outlook oder auf privaten Rechnern befinden, sondern im CRM-System. Auf diese Weise wissen sämtliche Mitarbeiter und Gesprächspartner, worum es geht!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: