Businesstipps Marketing

3 Tipps, wie Sie mehr positive Bewertungen bekommen

Lesezeit: 2 Minuten Sie stellen Ihr Produkt mit großen Versprechen und blumigen Worten vor – dennoch zögert der potenzielle Kunde. Würde jedoch ein anderer Kunde die gleichen Worte wählen, hätten Sie den Auftrag so gut wie in der Tasche. Lesen Sie jetzt Tipps, wie Sie die Bewertungen und Empfehlungen zu Ihren Produkten steigern, um den Verkauf anzukurbeln.

2 min Lesezeit
3 Tipps, wie Sie mehr positive Bewertungen bekommen

Autor:

3 Tipps, wie Sie mehr positive Bewertungen bekommen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Kunde von heute ist kritisch und benötigt für eine Entscheidung mehr als ein Werbeversprechen. Am liebsten werden die Meinungen anderer Kunden zu Rate gezogen. Deshalb werden positive Bewertungen im Internet über Ihre Produkte und Dienstleistungen immer wichtiger. Was andere Kunden über Sie schreiben, können Sie natürlich nur bedingt beeinflussen. Wenn Sie einen schlechten Service oder miese Qualität bieten, dürfen Sie nicht darauf hoffen, dass der Kunde etwas Positives über die Zusammenarbeit schreibt.

Wichtigste Voraussetzung für positive Bewertungen ist also eine gute Arbeit. Dann haben Sie realistische Chancen, dass Sie mit der Internet-Erfolgswährung „Bewertungen“ belohnt werden. Bewertungen werden an prominenten Stellen im Internet angezeigt und beeinflussen so die Kaufentscheidungen.

Wo Bewertungen im Internet zu finden sind

Google

Google liefert bei den Suchergebnissen die Bewertung gleich mit. Bis zu 5 Sterne sind möglich direkt neben Ihren Kontaktdaten. Das gilt auch, wenn potenzielle Kunden über das Smartphone suchen. Bei der mobilen Version sind die Bewertungen ebenfalls vorhanden.

Google analysiert im Netz die gängigen Bewertungsportale und zeigt nach bestimmten Kriterien die Bewertungen an. Es muss beispielsweise eine gewisse Anzahl an Bewertungen vorliegen. Außerdem muss die Aktualität gesichert sein.

Bewertungsplattformen

Unternehmenseinträge bei Plattformen wie Qype oder Yelp belegen in den Suchmaschinen häufig vordere Plätze. Die Bewertungen sind auch hier gut zu sehen.

Wie Sie Ihre Kunden motivieren, Ihr Unternehmen zu bewerten

1. Viele Kunden sind mit Ihrer Arbeit zufrieden, aber schweigen darüber. Das können Sie ändern, wenn Sie gezielt nachfragen, denn bei einer konkreten Aufforderung sind mehr Kunden bereit, Ihre persönliche Meinung kundzutun.

2. Legen Sie beispielsweise in Ihren Geschäftsräumen Bewertungsbögen aus. Holen Sie sich auch das Einverständnis ein, dass Sie die Ergebnisse im Internet veröffentlichen dürfen.

3. Von Ihrer Internetseite können Sie auf die bekannten Bewertungsportale verlinken und den Kunden um eine Bewertung Ihrer Leistung bitten. Erinnern Sie gegebenenfalls auch per Mail und fragen Sie höflich nach, ob der Kunde seine Meinung äußern will.

Verzichten Sie darauf,  für positive Bewertungen Geld oder eine andere Belohnung in Aussicht zu stellen. Das ist rechtlich verboten.

Wie Sie auf negative Bewertungen reagieren

Sie können keinem Kunden den Mund verbieten und müssen auch damit rechnen, dass ein Kunde mal nörgelt oder nicht zufrieden war mit Ihrer Arbeit. Sie können nur bei beleidigenden Äußerungen auf eine Löschung bestehen, alles andere ist eine freie Meinungsäußerung und damit erlaubt. Empfehlenswert ist, auf negative Äußerungen zu reagieren, sich für die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und sagen, was getan wird, um Ähnliches in Zukunft zu vermeiden.

Bildnachweis: NicoElNino / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: