Businesstipps Unternehmen

3 Grundregeln, die Ihr E-Mail Marketing erfolgreicher machen

Lesezeit: 2 Minuten Es kann mühsam sein, eine Liste mit Kontakten für seriöses E-Mail Marketing zusammen zu bekommen. Um die Abonnenten eines Newsletters oder von Produktempfehlungen nicht zu verlieren, sollten Sie diese 3 Grundregeln immer beachten.

2 min Lesezeit
3 Grundregeln, die Ihr E-Mail Marketing erfolgreicher machen

3 Grundregeln, die Ihr E-Mail Marketing erfolgreicher machen

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie bereits einige Erfahrung im Online-Marketing haben, dann wissen Sie, wie schwierig es ist, via E-Mail Marketing Verkaufserfolge zu erzielen. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen haben Sie damit zu kämpfen, dass Newsletter kaum gelesen oder sogar schnell wieder abbestellt werden.

Dabei wollten Sie den Kunden mittels E-Mail Marketing doch auf Ihre Webseite locken und von einem Angebot begeistern. Auch in meinem eigenen E-Mail-Postfach stapeln sich Beispiele von Fehlern, die immer wieder gemacht werden. Ich schau sie mir aus beruflichem Interesse noch an. Bei den meisten Kunden bleiben sie wahrscheinlich ungelesen oder werden gleich gelöscht. Worauf kommt es an?

Attraktive Betreffzeile für erfolgreiches E-Mail Marketing

„Newsletter Aktuelle Angebote von XY GmbH“ ist kein guter Weg zu mehr Aufmerksamkeit. Hier liegt schon häufig der Schlüssel. Jeder von uns ist genervt von den zahlreichen Angeboten, die einem per E-Mail ins Haus flattern. Die Grenzen zwischen Spam und E-Mail Marketing sind fließend. Deshalb ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen aber gleichzeitig nicht marktschreierisch aufzutreten. Der Titel einer Kunden- oder Werbe-E-Mail ist beinahe die schwerste Übung.

Zurückhaltung! Weniger ist mehr

Laden Sie niemals zu viel auf ihrer Kontakt-Liste ab. Wenn Sie mit jeder E-Mail nur Verkaufsversuche starten, sind die Empfänger bestenfalls gelangweilt. Wenn obendrein zu viele Newsletter verschickt werden, sind sie obendrein schnell genervt. Planen Sie Ihre E-Mail Marketing Kampagnen deshalb langfristig. Wenn Sie 4 richtig gute Newsletter pro Jahr verschicken, dann haben Sie vielleicht mehr Erfolg als mit einer Attacke auf den Kunden jede Woche. Im E-Mail Marketing geht es immer darum, Vertrauen aufzubauen, zu rechtfertigen und zu erhalten. Entscheidend ist dafür immer die Antwort auf eine Frage: Welchen Nutzen hat der Kunde davon?

Zeigen Sie den Kundennutzen auf

Es gilt generell im Marketing und im Umgang mit E-Mails, Direct Mails oder Newslettern erst recht: Der Kunde erwartet einen konkreten Nutzen. Den muss Ihre E-Mail natürlich im Text und eventuell auch mit Bildern, Links zu Videos und anderen Inhalten aufzeigen. Was ist für den Kunden nützlich? Das ist die Gretchenfrage des Wettbewerbs um Kunden. Im E-Mail Marketing muss der Kundennutzen sofort klar sein. Je persönlicher dieser Nutzen ist, desto besser. Denken Sie zum Beispiel an die „Kunden kauften auch“-Empfehlungen von Amazon.

Wenn Sie diese 3 Grundregeln im E-Mail-Marketing befolgen, können und werden Sie auch Erfolg im Online-Selling, also im eigentlichen Verkaufen haben.

Bildnachweis: peshkov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):