Businesstipps

1,7 Prozent mehr Patentanmeldungen in Deutschland

Lesezeit: < 1 Minute Gute Nachrichten kommen vom Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) aus München: Im Jahre 2005 wurden insgesamt 60.222 Patenteanmeldungen durchgeführt. Das sind 1,7 Prozent mehr als im Jahre 2004 (59.234).

< 1 min Lesezeit

1,7 Prozent mehr Patentanmeldungen in Deutschland

Lesezeit: < 1 Minute
Auch bei den Marken setzte sich der Aufwärtstrend fort. Mit 70.926 Anmeldungen wurde das Jahresergebnis von 2004 (65.918) um 7,6 % übertroffen. Aufwärtstendenzen zeigte auch die Zahl der angemeldeten Gebrauchsmuster (+0,7 %). Nur die Zahl der angemeldeten Geschmacksmuster war leicht rückläufig (-0,4 %).

Über die Hälfte aller Patentanmeldungen kam aus Bayern (28,3 %) und Baden-Württemberg (26,5 %): 109 bzw. 121 Patentanmeldungen gab es dort pro 100.000 Einwohner. Der Bundesdurchschnitt lag bei 59 Patentanmeldungen. "Gerade in den neuen Bundesländern gibt es weiße Flecken auf der Patentlandkarte", bedauerte Jürgen Schade, Präsident des DPMA, die Entwicklung. Das Schlusslicht markierte Mecklenburg-Vorpommern mit 11 Patentanmeldungen auf 100.00 Einwohner. Thüringen dagegen hat mit 30 Patentanmeldungen den Anschluss bereits gefunden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: